Pressemitteilung

04.09.2019

Innovationen im Gesundheitswesen fördern

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Engere Zusammenarbeit zwischen Charité, BIH und Israel Innovation Authority

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin, das Berlin Institute of Health (BIH) und die Israel Innovation Authority haben jetzt eine Vereinbarung über ihre Zusammenarbeit unterzeichnet. Ziel der Kooperation ist es, gemeinsam innovative Gesundheitslösungen zu erarbeiten und so die Patientenversorgung zu verbessern. Die israelische Innovationsbehörde wird für ausgewählte Projekte umfangreiche Mittel bereitstellen und die frühe klinische Arbeit der Start-ups unterstützen.

Die Partnerschaft ist das Ergebnis einer langjährigen Beziehung zwischen der Charité und Israel sowie der Bemühungen, die akademischen Aktivitäten durch technologische Innovationen zu stärken. Die Absichtserklärung skizziert ein Pilotprogramm zur gemeinsamen Entwicklung und Erprobung wirkungsvoller Technologien sowie Produkten, Dienstleistungen und Geräten innerhalb der Charité und des BIH. Das Pilotprogramm soll bis Ende 2019 gestartet werden und ausgewählten Unternehmen einen strukturierten und optimierten Weg zur Partnerschaft mit der Charité anbieten.

„Wir sind sehr stolz auf diese Kooperation, denn Israel hat die bei weitem größte Start-up-Dichte der Welt und hat sich damit zu einem führenden Akteur in der internationalen digitalen Gesundheitsszene entwickelt. Das erarbeitete Programm wird uns dabei helfen, dass Innovationen den Patientinnen und Patienten so schnell wie möglich zugutekommen – der translationale Slogan ‚vom Labor zum Patientenbett‘ und umgekehrt – bekommt dabei wirkliche Substanz“, freute sich Prof. Dr. Axel Radlach Pries, Dekan der Charité und Vorstandsvorsitzender (interim) des BIH.

Der Botschafter Israels in Deutschland S.E. Jeremy Issacharoff erklärte anlässlich der Unterzeichnung des Kooperationsabkommens: „Deutschland ist Israels wichtigster Handelspartner in der Europäischen Union. Das Abkommen zwischen der Charité und der Israel Innovation Authority ist ein wichtiger Meilenstein für die Stärkung der wirtschaftlichen Beziehungen im Bereich Medizintechnik und Digital Health zwischen Deutschland und Israel.“ Aharon Aharon, CEO der Israel Innovation Authority, ergänzte: „Die Fähigkeit, klinische Studien und Testpilotprojekte in den weltweit führenden Gesundheitsinstituten und -kliniken durchzuführen, ist ein wichtiger Schritt für die Entwicklung israelischer Start-ups und Unternehmen über die Forschungs- und Entwicklungsphase hinaus.“

Links

Clinical Research Unit
 

Kontakt

Dr. Sein Schmidt
Leiter der Clinical Research Unit
Campus Charité Mitte
CharitéUniversitätsmedizin Berlin         
t: +49 30 450 543 537
 



Zurück zur Übersicht