Pressemitteilung

04.10.2007

Hohe Auszeichnung für Nieren-Forscher der Charité

Zurück zur Übersicht

Gleich zwei bedeutende Forschungspreise gehen jetzt an Wissenschaftler der Charité - Universitätsmedizin Berlin.

Gleich zwei bedeutende Forschungspreise gehen jetzt an Wissenschaftler der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Dr. Stanislao Morgera erhält den "undefinedNils-Alwall-Preis 2007" für seine Arbeit auf dem Gebiet der Behandlung des akuten Nierenversagens bei Patienten mit Blutvergiftung. Der Preis ist von der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Klinische Nephrologie gestiftet und mit 10.000 Euro dotiert.

Für neue Therapieansätze bei Nierenerkrankungen, die durch krankhafte Vermehrung des Bindegewebes bedingt sind, wird Prof. Harm Peters mit dem "Hans-U.-Zollinger-Forschungspreis 2007" der Gesellschaft für Nephrologie prämiert. Beide Forscher arbeiten an der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Nephrologie am Campus Mitte.

Die Auszeichnungen zählen zu den wichtigsten in diesem Fachgebiet. Entsprechend erfreut zeigt sich Klinikdirektor Prof. Hans-Hellmut Neumayer, selbst "Nils-Alwall"-Preisträger: "Es ist ein gutes Gefühl, den Preis nach fast 20 Jahren wieder in der Klinik zu wissen."

Links

undefinedhttp://en.wikipedia.org/wiki/Nils_Alwall

Kontakt

Kerstin Endele

Leiterin Geschäftsbereich UnternehmenskommunikationCharité - Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geschäftsadresse:Friedrich-Althoff-Haus (Charitéplatz 1)

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht