Pressemitteilung

31.01.2007

Hochmoderner Computer-Tomograph optimiert Herzdiagnostik

Zurück zur Übersicht

Ab sofort können an der Charité - Universitätsmedizin Berlin noch genauere Abbildungen des Herzens und der Herzkranzgefäße erstellt werden.

Ab sofort können an der Charité - Universitätsmedizin Berlin noch genauere Abbildungen des Herzens und der Herzkranzgefäße erstellt werden. Mit dem neuen Dual Source Computer-Tomographen steht am Campus Benjamin Franklin jetzt eines der fortschrittlichsten CT-Systeme zur Verfügung. Besonders die Darstellungsmöglichkeiten bewegter Organe wie die des Herzens werden durch die neue Technik mit zwei Röntgenröhren verbessert. Pro Zeiteinheit können jetzt doppelt so viele Bilder wie mit herkömmlichen Geräten gemacht werden, was für eine optimale Bildqualität sorgt. Auch andere Anwendungsgebiete wie die Tumordiagnostik profitieren von der Dual Source Technik. Neu ist zudem, dass man die beiden Röntgenröhren mit unterschiedlicher Energie betreiben kann, was wesentliche Zusatzinformationen zur Gewebebeschaffenheit liefert. Im Rahmen eines Symposiums wird das neue Gerät ausführlich vorgestellt. Eine CT-Untersuchung wird live übertragen. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 31. Januar im Kursraum 1, Eingang West, Charité Campus Benjamin Franklin, Hindenburgdamm 30, 12203 Berlin von 16 bis 18 Uhr statt. Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

Kontakt

Kerstin Endele

Leiterin Geschäftsbereich UnternehmenskommunikationCharité - Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geschäftsadresse:Friedrich-Althoff-Haus (Charitéplatz 1)

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht