Pressemitteilung

09.06.2016

Hilfe für die kindliche Seele

Zurück zur Übersicht

Charité feiert 40 Jahre Kinder- und Jugendpsychiatrie

Vor 40 Jahren wurden die ersten kleinen Patienten in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Berlin behandelt. Anlässlich des Jubiläums blicken Experten der CharitéUniversitätsmedizin Berlin zurück, sie stellen Krankheitsbilder vor und geben Einblicke in ihre Forschungsprojekte.

Angststörungen, Aufmerksamkeitsprobleme, Depressionen oder Essstörungen: Rund 15 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland leiden an psychischen Problemen. Circa 2000 von ihnen kommen pro Jahr in die Kinder- und Jugendpsychiatrie der Charité.

Häufig erkranken Kinder und Jugendliche an Anorexia nervosa, auch Magersucht genannt, oder sie haben traumatische Erfahrungen erlitten. Doch woran ist ein traumatisiertes Kind zu erkennen und was löst ein seelischer Schock im Nervensystem aus? Erklärungsansätze liefert Prof. Dr. Christine Heim, Direktorin des Instituts für Medizinische Psychologie der Charité, in ihrem Vortrag über die neurobiologischen Folgen von Traumatisierungen in der Kindheit und die Auswirkungen bis ins Erwachsenenalter. Über aktuelle Charité-Projekte zur Traumaforschung und die Arbeitsweise der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters berichten Privatdozentin Dr. Sibylle Winter, Kommissarische Klinikdirektorin, und die Psychologin Dr. Katja Bödeker.

Weitere Themen sind: Die Anfänge der universitären Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Entwicklung und aktuelle Forschungsvorhaben in der Anorexie-Forschung.

Die Fachveranstaltung findet am 17. Juni von 14 bis 18 Uhr im Hörsaal 3 am Campus-Virchow-Klinikum, Augustenburger Platz 1 (Geländeadresse: Forum 3) in 13353 Berlin statt. Der Eintritt ist frei.

Programm
14:00 Begrüßung
Prof. Dr. Adelheid Kuhlmey
„Unsere“ Kinder kommen zu Wort
Privatdozentin Dr. Sibylle Winter
14:15 Anfänge der universitären Kinder und Jugendpsychiatrie in West Berlin: Gründungsgeschichte an der Freien Universität
Prof. Dr. Dr. Helmut Remschmidt
14:45 Anfänge und Weiterentwicklung der Berliner Anorexie-Forschung
Prof. Dr. Dr. Hans-Christoph Steinhausen
15:15 Anorexia nervosa: Klinische Strukturen und aktuelle Forschungsprojekte
Privatdozentin Dr. Sibylle Winter u. Dr. Charlotte Jaite
16:00 Pause
16.30 Neurobiologische Folgen von Traumatisierung
Prof. Dr. Christine Heim
17:00 Trauma: Klinische Strukturen und aktuelle Forschungsprojekte
Privatdozentin Dr. Sibylle Winter und Dr. Katja Bödeker
17:45 Abschluss
18:00 Ende der Veranstaltung

Weitere Infos zum Programm und den Referenten finden Sie im anhängenden Flyer.

Downloads

Links

Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Kontakt

Privatdozentin Dr. Sibylle Winter
Kommissarische Leiterin der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 566 201



Zurück zur Übersicht