Pressemitteilung

12.05.2009

Hautklinik bekommt eigenen Bären

Zurück zur Übersicht

Die Hautklinik der CharitéUniversitätsmedizin Berlin erhält jetzt einen farbenfrohen „Derma Bären“ als markanten Wegweiser. Somit werden die Besucher fortan den Eingang der Klinik unkompliziert finden können. Der Buddy Bär wird von der Künstlerin Margarete Weiland-Asbach ehrenamtlich malerisch gestaltet. Die in Saarlouis tätige Malerin und Objektgestalterin ist ausgebildete Krankenschwester und widmet sich seit Beginn der neunziger Jahre intensiv der Kunst. Patientinnen und Patienten, interessierte Besucher und Mitarbeiter haben bei der Gestaltung des Bären ihre eigenen Ideen eingebracht. Die Berliner Buddy Bären sind auf der ganzen Welt vertreten und werden individuell von verschiedenen Künstlern gestaltet. Sie stehen für Toleranz und Verständigung zwischen Völkern, Kulturen und Religionen. Die feierliche Enthüllung des „Derma Bären“ findet am 13. Mai um 18 Uhr statt. Damit verbunden ist die Vernissage zu einer Ausstellung der Künstlerin, die unter dem Titel  „dermomente“ bis zum 15. August in der Hautklinik zu sehen sein wird. Veranstaltungsort ist der Erich-Hoffmann-Hörsaal der Hautklinik, Campus Charité Mitte, Rahel-Hirsch-Weg 4, 5. Ebene, 10117 Berlin. Interessierte Besucher und Journalisten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Kontakt

Christina Hausberg
Europäische Stiftung für Allergieforschung ECARF
Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
Campus Charité Mitte
t: +49 30 450 518 182



Zurück zur Übersicht