Pressemitteilung

07.09.2007

Handeln trotz Lähmung - mit der Kraft der Gedanken

Zurück zur Übersicht

Zur 80. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) laden Prof. Karl Einhäupl und Privatdozent Dr. Stephan Brandt von der Klinik für Neurologie der Charité - Universitätsmedizin Berlin ein.

Zur 80. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) laden Prof. Karl Einhäupl und Privatdozent Dr. Stephan Brandt von der Klinik für Neurologie der Charité - Universitätsmedizin Berlin ein. Der Kongress ist gleichzeitig der Geburtstag der DGN, deren Grundstein bereits vor 100 Jahren von Medizinern der Charité gelegt wurde. Symposien, Videoforen und Workshops informieren über Erkrankungen wie Schlaganfall, Multiple Sklerose oder Demenz. Auch die Möglichkeiten der modernen Computertechnik und deren ethische Aspekte werden diskutiert: Patienten mit einer schweren Lähmung können mittlerweile dank elektronischer Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine eine Tastatur allein durch Gedankenkraft bedienen. Der Kongress findet vom 12. bis 15. September 2007 im Internationalen Congress Centrum (ICC) statt. Für Studierende und Doktoranden ist der Eintritt frei. Vertreter der Medien sind herzlich zur Jubiläums-Pressekonferenz am Mittwoch, 12. September von 11 bis 12 Uhr in der Geschäftsstelle der DGN in der Reinhardtstraße 14 eingeladen. Rund um die Themen des Kongresses geht es in der Pressekonferenz am Freitag, dem 14. September von 12 bis 13 Uhr im ICC. Weitere Informationen unter undefinedhttp://www.dgn2007.de.

Links

undefinedhttp://www.dgn2007.de

Kontakt

Kerstin Endele

Leiterin Geschäftsbereich UnternehmenskommunikationCharité - Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geschäftsadresse:Friedrich-Althoff-Haus (Charitéplatz 1)

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht