Pressemitteilung

07.05.2012

Gesundheitsminister Daniel Bahr besucht Teddybärenkrankenhaus

Zurück zur Übersicht

Das Teddybärenkrankenhaus der CharitéUniversitätsmedizin Berlin öffnet vom 7. bis 9. Mai wieder seine Türen. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr, der gemeinsam mit der Charité-Dekanin Prof. Annette Grüters-Kieslich die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen hat, hat seinen Besuch der Teddyklinik für Mittwoch, den 9. Mai von 13 bis 14 Uhr angekündigt. Die Arbeitsgemeinschaft Teddybärenkrankenhaus ist ein Projekt, das Medizinstudentinnen und -studenten der Charité ehrenamtlich organisieren und durchführen. Vorschulkinder können hier ihre Kuscheltiere von den 150 Teddyärzten untersuchen und versorgen lassen. So erleben die Kinder die Situation im Krankenhaus nicht unmittelbar als Patienten, was ihnen die Scheu vor einem Arztbesuch nehmen soll. Die Teddysprechstunde findet bereits zum 12. Mal statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Kindersicherheit und Unfallprävention“.

Kinder, die den Ärztinnen und Ärzten der Teddyklinik ihre Kuscheltiere vorstellen wollen, können vom 7. bis 9. Mai zwischen 9.30 und 14.30 Uhr mit ihren Eltern ins Lehrgebäude am Campus Virchow-Klinikum, Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin kommen. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

Links

Öffnet externen Link im aktuellen Fensterteddykrankenhaus.net

Kontakt

Kerstin Sauer 
Referentin des CharitéCentrums 17 für Frauen-, Kinder- und Jugendmedizin
Campus Virchow-Klinikum
t: +49 30 450 666 219



Zurück zur Übersicht