Pressemitteilung

01.10.2009

Gelenkentzündung – was kann ich tun?

Zurück zur Übersicht

Anlässlich des Welt-Rheuma-Tags lädt die CharitéUniversitätsmedizin Berlin in Kooperation mit der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V. zu einer Patientenveranstaltung zum Thema Rheumatoider Arthritis ein. Mit etwa 800 000 Betroffenen deutschlandweit handelt es sich hierbei um die häufigste entzündliche Gelenkerkrankung. Sie kann in jedem Lebensalter auftreten, wobei Frauen etwa dreimal häufiger betroffen sind als Männer. Experten der Charité informieren über neue Behandlungsmethoden und den Zusammenhang von Rheuma und Osteoporose. Im Anschluss an die Vorträge wird eine Fragestunde eingeleitet, in der Patientinnen und Patienten die Referenten um Rat fragen können. Die Veranstaltung mit dem Titel „Gelenkentzündung – was kann ich tun?“ findet am 7. Oktober, von 14 bis 17 Uhr im Hörsaal Innere Medizin Charité Campus Mitte, Sauerbruchweg 2, 10117 Berlin statt. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Kontakt

Dr. Gabriela Riemekasten
Medizinische Klinik mit Schwerpunkt
Rheumatologie und Klinische Immunologie
Campus Charité Mitte
t: +49 30 450 513 017



Zurück zur Übersicht