Pressemitteilung

13.10.2010

Erfahrungsaustausch zur Humanitären Hilfe

Zurück zur Übersicht

Die Naturkatastrophen in Haiti und Pakistan stehen im Zentrum des Humanitären Kongresses, den die CharitéUniversitätsmedizin Berlin gemeinsam mit vier Hilfsorganisationen und der Ärztekammer Berlin am kommenden Wochenende bereits zum zwölften Mal veranstaltet. Die Organisatoren haben mehr als 75 internationale Experten aus Medizin, Politik und Medien eingeladen, die in mehr als zwanzig Panels und Workshops mit den über 500 erwarteten Teilnehmern über aktuelle Themen der Humanitären Hilfe diskutieren. Dabei geht es unter anderem um Sicherheitsmanagement in Krisengebieten, sexualisierte Gewalt und die Rolle von Militärs und Medien bei Naturkatastrophen. Speziell für Journalistinnen und Journalisten interessant ist die Veranstaltung „Crises and the Media: An Unholy Alliance?“, die am Samstag von 11 bis 12.30 Uhr stattfindet. Der Kongress wird in englischer Sprache abgehalten. Er beginnt am 15. Oktober um 9 Uhr am Campus Charité Mitte im Hörsaalgebäude am Bettenhochhaus. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

Kontakt

Dr. Peter Tinnemann
Koordinator Projektbereich Internationale Gesundheitswissenschaften
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t. + 49 176 217 297 34



Zurück zur Übersicht