Pressemitteilung

23.09.2010

Empfang für künftige Medizinstudierende aus Saudi-Arabien

Zurück zur Übersicht

Erstmals unterrichtet die CharitéUniversitätsmedizin Berlin medizinische Nachwuchskräfte aus Saudi Arabien. Zu Ehren der 17 Stipendiatinnen und Stipendiaten lädt Prof. Annette Grüters-Kieslich, Dekanin der Charité, zu einem feierlichen Empfang. Die Nachwuchskräfte besuchen derzeit Seminare an der Charité International Academy. Sie gehören zu den knapp 100 Teilnehmenden eines Stipendienprogramms zwischen Deutschland und Saudi-Arabien, die bundesweit an Sprach- und Kommunikationsinstituten unterrichtet werden, um anschließend ihr Medizinstudium in Deutschland zu beginnen. Im Rahmen der Veranstaltung werden der Botschafter des Königreichs Saudi-Arabien in Deutschland, S.E. Prof. Ossama bin Abdul Majed Shobokshi und Dr. Carsten Walbiner, Leiter des Referates Golfstaaten beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), Grußworte an die Gäste richten. Ein Eigenbeitrag der Stipendiatinnen und Stipendiaten – der erste öffentliche Auftritt auf Deutsch – wird die Feier abschließen. Der Empfang findet am Montag, den 27. September, von 17 bis 19 Uhr in der Hörsaalruine des Berliner Medizinhistorischen Museums, Campus Charité Mitte, Charitéplatz 1, 10117 Berlin, statt. Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich eingeladen.

Kontakt

Christian Koller
Charité International Academy (ChIA)
Campus Charité Mitte
t:  +49 30 450 576 073



Zurück zur Übersicht