Pressestatement

19.06.2015

Einstweilige Verfügung gegen unbefristeten Streik abgelehnt

Zurück zur Übersicht

Die Leitung der CharitéUniversitätsmedizin Berlin teilt mit:

Das Arbeitsgericht Berlin hat nach intensiver Erörterung der Gründe entschieden, die einstweilige Verfügung gegen den unbefristeten ver.di-Streik an der Charité abzulehnen. Dabei hat das Gericht die Gewerkschaft auf ihre Verantwortung für die Patientensicherheit hingewiesen.

Wir bedauern, dass der Streik nun in dem von ver.di geplanten Ausmaß stattfinden wird, weil dies aus unserer Sicht eine akute Gefährdung der Patienten darstellt. Selbstverständlich respektieren wir das Streikrecht der Gewerkschaften, halten das Ausmaß jedoch für unverhältnismäßig.

Hotline
Für Anfragen von Patienten hat die Charité ab Montag, den 22. Juni eine Hotline eingerichtet, die montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr unter der Nummer +49 30 450 550 500 erreichbar ist.

Kontakt

Uwe Dolderer
Leiter der Unternehmenskommunikation
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t:+49 30 450 570 400



Zurück zur Übersicht