Pressemitteilung

20.09.2011

Einladung zur Informationsveranstaltung Myelitis

Zurück zur Übersicht

Am kommenden Samstag informiert die Neuromyelitis optica Studiengruppe (NEMOS) über die seltene neurologische Erkrankung „Myelitis“. Da die Myelitis ähnliche Symptome wie eine Multiple Sklerose (kurz MS) aufweist, wird die Erkrankung oft damit verwechselt. Bei der Myelitis kommt es zu einer Entzündung des zentralen Nervensystems im Rückenmark und führt bei betroffenen Patienten zu erheblichen Lähmungen.
Aufgrund der Seltenheit kommt es immer wieder zu Fehldiagnosen, da Neurologen Schwierigkeiten haben, die Erkrankung zu erkennen und von einer Multiplen Sklerose  zu unterscheiden. Auch erfolgreiche Therapien sind rar, da es bisher nur wenige klinische Studien zu dieser Erkrankung gibt.
Um diesen Missstand zu beheben, schlossen sich vor drei Jahren auf Initiative von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an der CharitéUniversitätsmedizin Berlin diverse medizinische Zentren in Deutschland zusammen, um Kompetenzen zu bündeln. Entstanden ist die Neuromyelitis optica Studiengruppe - kurz NEMOS.
In einer Veranstaltung informiert die Studiengruppe NEMOS nun über die Diagnose der Krankheit, Verlauf und Behandlungsmethoden, sowie mögliche Beratungs- und Anlaufstellen für Patientinnen und Patienten.
Geleitet wird die Veranstaltung von Prof. Friedemann Paul, Neuroimmunologe des Klinischen Forschungszentrums des Exzellenzclusters NeuroCure (NCRC) an der CharitéUniversitätsmedizin Berlin. Im NCRC werden klinische Studien durchgeführt, die idealerweise in der Entwicklung neuer Therapien für Erkrankungen wie Multiple Sklerose und Myelitis resultieren.

Ganz herzlich laden wir Interessierte, Betroffene und Vertreterinnen und Vertreter der Presse zu dieser Veranstaltung ein.

Wann: Samstag, 24. September, 2011, 10 bis 14 Uhr
Wo: A&O Hotel und Hostel, Lehrter Str.12 in 10557 Berlin

Links

Öffnet externen Link im aktuellen Fensterwww.ncrc.de

Öffnet externen Link im aktuellen Fensterhttp://www.nemos-net.de/

Kontakt

Prof. Friedemann Paul
NeuroCure Clinical Research Center
Charité – Universitätsmedizin
t: +49 30 450 539 705



Zurück zur Übersicht