Pressemitteilung

07.03.2008

Diskussion zum 100. Geburtstag Simone de Beauvoirs

Zurück zur Übersicht

Sterbehilfe, Intensivmedizin, Patiententestament - gesellschaftspolitisch hoch brisante Themen stehen im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion, zu der die Charité - Universitätsmedizin Berlin am Sonntag, den 9. März einlädt.

Sterbehilfe, Intensivmedizin, Patiententestament - gesellschaftspolitisch hoch brisante Themen stehen im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion, zu der die Charité - Universitätsmedizin Berlin am Sonntag, den 9. März einlädt. Anlass ist der 100. Geburtstag der Philosophin und Autorin Simone de Beauvoir, deren Betrachtungen über Alter und Tod bis heute aktuell sind. Anhand ihres Werks diskutiert eine illustre Gesprächsrunde ethische, medizinische und geschlechtsspezifische Aspekte von Krankheit, Alter und Tod. Schirmherrin der Veranstaltung ist die feministische Publizistin Alice Schwarzer. Zu den Gästen zählen unter anderem Prof. Jens Reich, stellvertretender Vorsitzender des nationalen Ethikrates, Prof. Ulrich Frei, Ärztlicher Direktor der Charité und Prof. Detlev Ganten, Vorstandsvorsitzender der Charité. Die Veranstaltung ist eingebettet in ein Themenwochenende zum Geburtstag der einflussreichen französischen Philosophin. Sie beginnt um 18 Uhr in der Hörsaalruine des Medizinhistorischen Museums am Charité Campus Mitte, Virchowweg 16-17. Um Anmeldung bei karin.eveslage(at)charite.de wird gebeten.

Kontakt

Kerstin Endele

Leiterin Geschäftsbereich UnternehmenskommunikationCharité - Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geschäftsadresse:Friedrich-Althoff-Haus (Charitéplatz 1)

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht