Pressemitteilung

25.11.2010

Der Herzmuskel und der kleine Unterschied

Zurück zur Übersicht

Zu einem exzellent besetzen Symposium mit dem Thema „Geschlecht und Herzmuskelvergrößerung“ treffen sich am 26. und 27. November Expertinnen und Experten aus fünf europäischen Ländern und den USA in Berlin. Im Zentrum stehen unter anderem  die Auswirkungen männlicher und weiblicher Sexualhormone auf die krankhafte Vergrößerung des Herzmuskels, die so genannte Myokardhypertrophie, sowie deren Diagnostik und Therapie. Die Tagung wird vom Institut für Geschlechterforschung in der Medizin an der CharitéUniversitätsmedizin Berlin gemeinsam mit der DFG-Forschungsgruppe „Geschlechtsspezifische Unterschiede in der Myokardhypertrophie“ und dem  europäischen EUGeneHeart-Projekt veranstaltet. Sie beginnt am Freitag, den 26. November um 8.30 Uhr im Hotel Maritim, Friedrichstrasse 151, 10117 Berlin. Einzelheiten zum Programm erfahren Sie Öffnet externen Link im aktuellen Fensterhier.  Medienvertreterinnen und –vertreter sind herzlich willkommen.

Kontakt

Prof. Vera Regitz-Zagrosek
Institut für Geschlechterforschung in der Medizin (GiM)
Campus Charité Mitte
t:  +49 30 450 539 109



Zurück zur Übersicht