Pressemitteilung

14.05.2012

Charité-Vorlesung zur Physiotherapie und Rehabilitation

Zurück zur Übersicht

Am kommenden Sonntag, den 20. Mai findet wieder die Vorlesungsreihe „Kosmos und Mensch“ der CharitéUniversitätsmedizin Berlin statt. Thema wird diesmal die Physiotherapie sein. Die medizinische Leiterin des Charité-Arbeitsbereiches Physikalische Medizin und Rehabilitation, Dr. Anett Reißhauer, gibt in ihrem Vortrag „Wieder auf die Beine kommen– Physiotherapie an der Charité“ einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der Therapie am modernen Diagnostik- und Therapiezentrum der Charité. Dabei geht es jedoch nicht vorrangig um Massagen, Bewegungsübungen oder Fangopackungen. Denn die sogenannte Physikalische Therapie ist auch aus dem Krankenhaus nicht wegzudenken. Nach schweren Unfällen, Operationen, Bandscheibenvorfällen oder längerer Bettlägerigkeit müssen Patientinnen und Patienten wieder rehabilitiert und im wahrsten Sinne des Wortes auf die Beine gestellt werden. Ärztinnen, Ärzte und Pflegende des Charité-Arbeitsbereiches Physikalische Medizin und Rehabilitation stehen ihnen dabei zur Seite, unterstützen ihre Heilung und verhelfen ihnen wieder zu einer besseren funktionalen Gesundheit.

Die Vorlesung mit anschließender Diskussion findet am 20. Mai um 11 Uhr im Maxim Gorki Theater, Am Festungsgraben 2 in 10117 Berlin statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Links

Weitere Informationen erhalten Sie Öffnet externen Link im aktuellen Fensterhier

Kontakt

Dr. Anett Reißhauer
Leiterin des Arbeitsbereichs Physikalische Medizin und Rehabilitation
Campus Charité Mitte
t: +49 30 450 517 082



Zurück zur Übersicht