Pressemitteilung

11.05.2015

Charité vergibt 37 neue Deutschlandstipendien

Zurück zur Übersicht

Maximal mögliche Anzahl an Stipendien vergeben

Gruppenbild: Deutschlandstipendium an der Charité

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin hat jetzt weitere 37 Studierende mit einem Deutschlandstipendium ausgezeichnet. Die ausgewählten Stipendiaten der Human- und Zahnmedizin sowie anderer Gesundheitsstudiengänge erhalten mindestens ein Jahr lang eine monatliche Förderung von 300 Euro. Die Summe wird je zur Hälfte von der Bundesregierung und einem Förderer getragen.

Die geförderten Studentinnen und Studenten überzeugen durch überragende Leistungen und zeichnen sich neben dem Studium durch ihr gesellschaftliches Engagement aus. Jeder einzelne von ihnen hat sich im Auswahlverfahren gegen zahlreiche Mitbewerber durchgesetzt. Prof. Axel R. Pries, Dekan der Charité, zeigte sich bei der feierlichen Übergabe der Stipendien beeindruckt von den Leistungen der Studierenden. Zudem dankte er den Förderern für ihren besonderen Einsatz. Sie alle bauten im Sinne des nationalen Stipendienprogramms eine Brücke zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.

Erstmals seit 2011 konnte die maximal mögliche Anzahl an Stipendien vergeben werden: Zum
Sommersemester 2015 werden an der Charité insgesamt 106 Stipendiaten gefördert. Im Vergleich mit den großen Berliner Universitäten ist die Charité dank des besonderen Engagements ihrer Förderer mit Abstand führend bei der Ausschöpfungsquote der Stipendien.

Hintergrundinformationen zum Deutschlandstipendium: Das nationale Stipendienprogramm „Deutschlandstipendium“ wurde auf Initiative der Bundesregierung eingeführt. Seit dem Sommersemester 2011 können besonders leistungsfähige Studierende eine Unterstützung von 300 Euro monatlich erhalten. Zugleich soll damit der Grundstein für eine neue Stipendienkultur in Deutschland geschaffen werden. Finanziert werden die Stipendien je zur Hälfte von privaten Förderern und vom Bund. Förderer können Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen sein. Zu den Förderern an der Charité gehören im akademischen Jahr 2015/2016 u.a. die Stiftung Charité (Hauptförderer), der Verein der Freunde und Förderer der Charité, die Bayer Science & Education Foundation, die Dr. Hauschka-Stiftung, die Marburger Bund Stiftung, die Stiftung für Nephrologie sowie die Unternehmen Amgen, Boston Consulting Group, ID Berlin, Karl Storz, Meyer Köring Rechtsanwälte, Novartis, Stada Arzneimittel. Zudem unterstützen auch einige Privatpersonen, beispielsweise Absolventen, engagierte Hochschullehrer oder Patienten, einen Stipendiaten.

Downloads

Links

Deutschlandstipendium an der Charité

Kontakt

Team Deutschlandstipendium
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 524 092



Zurück zur Übersicht