Pressemitteilung

19.10.2011

Charité unterstützt Eritrea bei Medizinerausbildung

Zurück zur Übersicht

Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin hat jetzt eine Kooperationsvereinbarung mit dem eritreischen Bildungsministerium unterzeichnet. Prof. Annette Grüters-Kieslich, Dekanin der Charité, und Dr. Tadesse Mehari, Direktor des „Higher Board for Education“ und zuständig für die Medizinstudierenden und die Facharztausbildung in Eritrea, verständigten sich auf eine gute, lebendige Zusammenarbeit. Ziel der Vereinbarung ist es, nachhaltige Strukturen zu schaffen, um die Ausbildung von Geburtsmedizinern und Kinderärzten in Eritrea zu stärken. Möglich gemacht werden soll das einerseits durch die Entsendung von Charité-Fachkräften nach Eritrea, aber auch mit innovativen Methoden wie Teleteaching und Telelearning.

„Die Professionalisierung von Medizinern in Eritrea leistet einen entscheidenden Beitrag zur Senkung der Sterblichkeitsrate von Müttern und Kindern“, erklärt Prof. Grüters-Kieslich. Sie fügt hinzu: „Die Zusammenarbeit ist auch für die Charité eine Bereicherung.“

Mit der Kooperationsvereinbarung werden auch individuelle Aktivitäten, wie die des emeritierten Charité-Geburtsmediziners Prof. Horst Halle, gebündelt. Gemeinsam mit dem Verein „ARCHEMED - Ärzte für Kinder in Not e.V.“ unterstützt Prof. Halle seit vielen Jahren die Verbesserung der medizinischen Versorgung von Müttern und Kindern in Eritrea. ARCHEMED koordiniert beispielsweise derzeit den Bau eines Perinatalzentrums in der Provinzstadt Keren. Dort soll in Zukunft mit Unterstützung der Charité auch die Ausbildung realisiert werden. Ärzte, Schwestern und Techniker arbeiten teilweise schon 16 Jahre in diesem Land am Horn von Afrika mit einem breiten Spektrum pädiatrischer und operativer Aktivitäten, von Plastischer Chirurgie über Kinder-Urologie und Orthopädie bis hin zur Kinderherzchirurgie.

Links

Öffnet externen Link im aktuellen FensterCharité - Universitätsmedizin Berlin

Öffnet externen Link im aktuellen FensterARCHEMED

Kontakt

Ulrike Arnold
Leiterin CHIC - Charité International Cooperation 
CharitéUniversitätsmedizin Berlin   
t: +49 30 450 576 031



Zurück zur Übersicht