Pressemitteilung

02.04.2008

Charité sucht Menschen mit Heuschnupfen für Akupunkturstudie

Zurück zur Übersicht

Die Charité - Universitätsmedizin Berlin sucht Patienten, die an der bundesweit ersten klinisch kontrollierten Studie zur Wirkung von Akupunktur bei Heuschnupfen teilnehmen wollen. Die Probanden werden nach dem Zufallsprinzip einer von zwei Behandlungsgruppen zugeteilt. Die erste Gruppe erhält sofort eine Akupunktur-Behandlung, die zweite acht Wochen lang antiallergische Medikamente und danach ebenfalls eine Akupunktur-Behandlung. Ziel ist, festzustellen, inwieweit sich beide Gruppen in der Intensität ihrer Beschwerden, der Lebensqualität, dem Verbrauch an Medikamenten und eventuellen Nebenwirkungen unterscheiden. Beobachtungsstudien konnten schon häufig belegen, dass Akupunktur bei Heuschnupfen wirkt. Um zu erreichen, dass diese Behandlung in Zukunft von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt wird, sind aber klinisch kontrollierte Studien notwendig. Das Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie am Campus Charité Mitte koordiniert die Studie. Mit ersten Ergebnissen ist 2011 zu rechnen. Interessenten erhalten weitere Informationen unter Tel.-Nr. 030 – 4505 29146 .

Kontakt

Kerstin Endele

Leiterin Geschäftsbereich UnternehmenskommunikationCharité - Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geschäftsadresse:Friedrich-Althoff-Haus (Charitéplatz 1)

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht