Pressemitteilung

20.01.2010

Charité sucht 120 Zwillingspaare für Ernährungsstudie

Zurück zur Übersicht

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin sucht jetzt 120 Zwillingspaare für die Ernährungsstudie NUGAT. Es ist allgemein bekannt, dass Menschen unterschiedlich auf Nahrung reagieren. Doch welche Rolle spielt dabei die ererbte Veranlagung? Diese Frage wollen die Wissenschaftler der Charité gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Ernährungsforschung in einer zwölfwöchigen Studie mit Zwillingspaaren beantworten. Untersucht wird der Einfluss genetischer Faktoren auf den Stoffwechsel bei unterschiedlichen Essgewohnheiten. Dazu lernen die Zwillinge verschiedene Ernährungskonzepte kennen, die bei gleich bleibendem Gewicht zwischen vollwertiger, kohlenhydratreicher Kost und fettbetonter Nahrung variieren. Ziel der Studie ist es, neue Wege einer individuellen Ernährungsberatung aufzuzeigen, die sich den persönlichen genetischen Anlagen anpassen kann. Gesucht werden ein- oder zweieiige Zwillingspaare beiden Geschlechts im Alter von 18 bis 70 Jahren. Für die Teilnehmer bietet sich in der Studie die Chance, ihre Ernährungsgewohnheiten unter wissenschaftlichen Bedingungen zu verbessern. Mehr Informationen erhalten Interessierte von Dr. Hornemann unter der Telefonnummer 0176 24567952.

Kontakt

Prof. Andreas Pfeiffer
Direktor der medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Endokrinologie
Campus Benjamin Franklin
t: +49 30 8445 2114



Zurück zur Übersicht