Pressemitteilung

18.09.2013

Charité-Sonntagsvorlesung zum Thema Allergien

Zurück zur Übersicht

Die nächste Sonntagsvorlesung der CharitéUniversitätsmedizin Berlin beschäftigt sich mit Allergien und ihren unterschiedlichen Formen. Die Verbreitung von Allergien nimmt in den industrialisierten Ländern dramatisch zu. Allein in Deutschland leiden rund 25 Millionen Menschen an einer Überempfindlichkeit gegen bestimmte Substanzen, die sogenannten Allergene.

Bei einigen Patienten ist es eine bestimmte Pollenart, bei anderen ein Nahrungsmittel und wieder andere reagieren allergisch auf das Gift einer Wespe. Juckende Augen und laufende Nasen sind dabei noch die harmloseren Symptome, allergische Reaktionen können sogar tödlich enden. Trotzdem wird die Erkrankung immer noch unterschätzt, auch von vielen Allergikern. So wird beispielsweise nur ein Zehntel der Betroffenen mit Atemwegsallergien medizinisch korrekt behandelt. Dabei kann eine unbehandelte Allergie zu einer spürbaren Minderung der Leistung führen – mit gravierenden Folgen für Berufstätige, Schüler und Studenten.

Prof. Torsten Zuberbier, Geschäftsführender Direktor der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie am Campus Charité Mitte, informiert in seinem Vortrag über die unterschiedlichen Arten von Allergien, die Ursachen ihrer Entstehung, neueste Forschungsergebnisse und Therapieformen.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, den 22. September um 11 Uhr im Hörsaal Innere Medizin am Campus Charité Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, in 10117 Berlin, Geländeadresse Sauerbruchweg 2, statt. Im Anschluss an die Vorlesung gibt es die Möglichkeit, dem Referenten Fragen zu stellen. Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Downloads

Links

Öffnet externen Link im aktuellen FensterKlinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

Kontakt

Prof. Torsten Zuberbier
Geschäftsführender Direktor der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
Campus Charité Mitte
t: +49 30 450 518 112



Zurück zur Übersicht