Pressemitteilung

16.03.2015

Charité informiert über Darmkrebs

Zurück zur Übersicht

Patiententag am Campus Virchow-Klinikum

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin lädt zum 1. Informationstag Darmkrebs am Campus Virchow-Klinikum ein. In kurzen Vorträgen erläutern die Charité-Experten beispielsweise, wie sie als Chirurgen, Onkologen, Gastroenterologen und Strahlentherapeuten die Patienten gemeinsam und interdisziplinär behandeln.

An Infoständen erfahren Patienten und Interessierte mehr über diagnostische Methoden, wie die Endoskopie, oder Behandlungsstrategien, wie die Stomatherapie. Ein überdimensionales, begehbares Darmmodell lädt die Besucher ein, das menschliche Verdauungsorgan von innen zu betrachten. Zudem werden aktuelle klinische Studien sowie psychosoziale Beratungsmöglichkeiten und Selbsthilfegruppen vorgestellt.

Darmkrebs ist mit mehr als 65.000 Neuerkrankungen pro Jahr die zweithäufigste Krebsart in Deutschland. Mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit, an einem bösartigen Darmtumor, einem sogenannten kolorektalen Karzinom, zu erkranken: 90 Prozent der Betroffenen sind älter als 50 Jahre. Übergewicht und Bewegungsmangel sind allgemein als Risikofaktoren bekannt. Eine gesunde Ernährung ohne Alkohol und Zigaretten kann das Erkrankungsrisiko maßgeblich reduzieren. Ab dem 55. Lebensjahr übernehmen in Deutschland die Krankenkassen die Kosten einer Vorsorgedarmspiegelung, bei der bereits erste Tumorvorstufen, sogenannte Polypen, frühzeitig diagnostiziert werden können.

Der Patiententag Darmkrebs findet am Samstag, den 28. März von 9 bis 13 Uhr im Lehrgebäude am Campus Virchow-Klinikum, Augustenburger Platz 1 in 13353 Berlin (Geländeadresse Forum 3) statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Downloads

Links

Öffnet externen Link im aktuellen FensterKlinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

Kontakt

Prof. Dr. Johann Pratschke
Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie
Campus Virchow-Klinikum
t: +49 30 450 552 001



Zurück zur Übersicht