Pressemitteilung

01.12.2009

Charité-Forum: Hilft ambulante Psychotherapie bei Essstörungen?

Zurück zur Übersicht

Welche Therapien zeigen bei psychisch bedingten Essstörungen einen Erfolg? Das Berliner Forum für Essstörungen befasst sich bei einer Veranstaltung in der Charité mit der Frage, ob eine ambulante Psychotherapie ohne zusätzliche Maßnahmen zur Änderung des Essverhaltens überhaupt sinnvoll ist. Prof. Hans-Christian Deter, Direktor der Klinik für Allgemeinmedizin, Naturheilkunde, Psychosomatik und Psychotherapie am Campus Benjamin Franklin, führt durch die Veranstaltung. Für Magersüchtige und Bulimiekranke ist die tägliche Essensaufnahme eine Qual. Erstere gehen den Mahlzeiten oft ganz aus dem Wege, letztere wollen die Nahrung nicht bei sich behalten. Doch wo ist der Weg aus diesem Teufelskreis? Diskutiert werden verhaltenstherapeutische Gruppenkonzepte, Akuttherapien und vorbeugende Maßnahmen die einen Rückfall verhindern helfen. Dr. Bettina Kallenbach-Dermutz, Leiterin der Ess-Störungsambulanz am Campus Benjamin Franklin, organisiert die Veranstaltung. Sie findet am Samstag, den 5. Dezember, von 9 bis 13 Uhr im Hörsaal Ost am Campus Benjamin Franklin, Hindenburgdamm 30, 12203 Berlin, statt. Um Voranmeldung unter der Telefonnummer 030 8445 3996 wird gebeten. Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.

Links

undefinedProgramm (http://www.charite.de/psychosomatik-cbf/downloads/19Essforum_2009.pdf)

undefinedEss-Störungsambulanz (http://www.charite.de/psychosomatik-cbf/downloads/Ess-Stoerungs-Ambulanz.pdf)

Kontakt

Prof. Hans-Christian Deter
Klinikdirektor für Allgemeinmedizin, Naturheilkunde,
Psychosomatik und Psychotherapie
Campus Benjamin Franklin
t: +49 30 8445 3996



Zurück zur Übersicht