Pressemitteilung

16.04.2009

Charité fördert Mädchen mit Forschergeist

Zurück zur Übersicht

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin begrüßt zum zweiten Mal Mädchen aus den Klassenstufen fünf bis zehn am „Girls´ Day“. Nach der erfolgreichen Premiere 2008 wird es an den drei Campi Benjamin Franklin, Virchow-Klinikum und Charité Mitte auch in diesem Jahr wieder spannende Themen für achtzig Jungforscherinnen geben. Die Schülerinnen führen unter Anleitung selbst Experimente durch und erhalten Informationen zu möglichen Berufswegen für Frauen in der medizinischen Forschung. Einige der geheimnisvollen Untersuchungsthemen sind „Schwindel im Weltall“ oder „Bildgebung mit Fingerspitzengefühl.“ Der „Girls´ Day“ richtet sich an Töchter, Nichten und Enkelinnen der Charité-Beschäftigten. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, dem 23. April 2009, von 8 bis 12:30 Uhr statt. Journalistinnen und Journalisten sind herzlich willkommen. Um Anmeldung bei Christine Kurmeyer, der Zentralen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, wird gebeten unter christine.kurmeyer(at)charite.de oder t: +49 30 450 577 251.  

Kontakt

Christine Kurmeyer
Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Charité
t: +49 30 450 577 251



Zurück zur Übersicht