Pressemitteilung

14.12.2011

Charité bildet IHK-Jahrgangsbeste aus

Zurück zur Übersicht
Bundesbeste Natalia Prost. Foto: privat
Bundesbeste Natalia Prost. Foto: privat

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin hat erneut die bundesweit beste Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Medizinische Dokumentation ausgebildet. Die 26-jährige Natalia Prost wurde nun auf einer Festveranstaltung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages für ihre herausragende Prüfungsleistung ausgezeichnet. Gemeinsam mit weiteren 214 Besten ihres jeweiligen Ausbildungsberufes nahm sie Glückwünsche von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler entgegen. Insgesamt gab es in diesem Jahr 300 000 Absolventinnen und Absolventen in über 200 Ausbildungsberufen der Industrie- und Handelskammer.

Natalia Prost absolvierte ihre Ausbildung zur Medizinischen Dokumentarin von 2008 bis 2011 bei Karsten Beßner, Dokumentationsleiter am Centrum für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie der Charité. Die Fachrichtung Medizinische Dokumentation deckt das Sammeln, Strukturieren und Vermitteln von Informationen und Wissen im medizinischen Bereich ab. „Ich konnte spannende und abwechslungsreiche Einblicke hinter die Kulissen vieler unterschiedlicher Bereiche erhalten, sei es die patientennahe Dokumentation auf der Station, in klinischen Studien oder im OP-Saal“, sagt Natalia Prost über ihre Ausbildung. Besonders interessiert hat sie dann der Bereich des Controllings. Die Bundesbeste ist der Charité treu geblieben und ist seit Juni 2011 im Medizinischen Leistungsmanagement des Unternehmenscontrollings tätig. Prost arbeitet dort in verschiedenen Projektteams und analysiert große Datenmengen, die als Diskussionsgrundlage für mögliche Prozess- und Erlösoptimierung dienen. Zusätzlich absolviert die Mutter einer 5-jährigen Tochter seit dem Wintersemester ein berufsbegleitendes Online-Studium der Medieninformatik, um ihre IT-Kenntnisse fundiert zu verbessern.

Kontakt

Karsten Beßner
Dokumentationsleiter
CharitéCentrum für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
Campus Virchow-Klinikum
t: +49 30 450 515 209



Zurück zur Übersicht