Pressemitteilung

12.03.2010

Buchvorstellung: Adipositas-Ratgeber für Therapeuten

Zurück zur Übersicht

Zwanzig Prozent der Berliner Erstklässler sind bereits übergewichtig. In ganz Deutschland wird die Zahl der an Adipositas erkrankten Kinder auf 500.000 bis eine Million geschätzt. Viele Familien scheitern an der Therapie. Dr. Susanna Wiegand, Kinderärztin und Martina Ernst, Psychologin am Sozialpädiatrischen Zentrum der CharitéUniversitätsmedizin Berlin, haben jetzt das Buch „Adipositas bei Kindern und Jugendlichen einmal anders – Die BABELUGA-Methode: Prävention, Therapie und Selbstmanagement“ herausgegeben. Sie möchten damit Therapeuten einen Ratgeber zur Verfügung stellen und eine Diskussion zum Thema Adipositas und Übergewicht bei Kindern anregen. „Therapeuten sind oft Einzelkämpfer, dabei ist Adipositas-Behandlung gerade bei Kindern und Jugendlichen eigentlich Teamwork“, erklärt Frau Dr. Wiegand. „Vielen Betroffenen fällt es schwer zu verstehen, wie lange und schwer der Weg zum Normalgewicht ist.“ Sie möchten sich außerdem mit diesem Werk dafür einsetzen, dass die Forschung sich mit diesem Thema noch differenzierter auseinandersetzt.

Susanna Wiegand, Martina Ernst: Adipositas bei Kindern und Jugendlichen einmal anders – Die BABELUGA-Methode: Prävention, Therapie und Selbstmanagement, Huber & Lang, 2010, 310 Seiten.

Kontakt

Dr. Susanne Wiegand
Sozialpädiatrisches Zentrum
Campus Virchow-Klinikum
t: +49 30 450 566 887



Zurück zur Übersicht