Pressemitteilung

07.12.2007

BMBF präsentiert innovative Patientenversorgung an der Charité

Zurück zur Übersicht

Wie sieht die medizinische Versorgung von morgen aus? Auf dem vierten Innovationsforum stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hochmoderne Ansätze in der Patientenversorgung vor.

Wie sieht die medizinische Versorgung von morgen aus? Auf dem vierten Innovationsforum stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hochmoderne Ansätze in der Patientenversorgung vor. Darunter ist das so genannte StrokeNet, ein telemedizinisches Projekt für die Versorgung von Schlaganfall-Patienten, das die Charité - Universitätsmedizin Berlin mit der Technischen Universität Berlin durchgeführt hat. Bei einem Schlaganfall zählen Sekunden. Um Folgeschäden gering zu halten, gibt es künftig eine Videokonferenz per Mobilfunk zwischen Rettungswagen und dem Neurologen auf der speziellen Schlaganfallstation, dem so genannten Stroke Unit. So kann bereits auf dem Weg ins Krankenhaus eine Verdachtsdiagnose gestellt und eine adäquate klinische Versorgung vorbereitet werden. Neben StrokeNet werden auch die neuesten Ergebnisse aus der medizinischen Innovationsforschung der TU Berlin sowie weitere telemedizinische Projekte präsentiert. Das Innovationsforum findet am Freitag, dem 7. Dezember 2007 von 10 bis 18 Uhr im Langenbeck-Virchow-Haus statt. Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen und erhalten das genaue Programm gerne auf Anfrage. Um Anmeldung wird gebeten.

Kontakt

Kerstin Endele

Leiterin Geschäftsbereich UnternehmenskommunikationCharité - Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geschäftsadresse:Friedrich-Althoff-Haus (Charitéplatz 1)

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht