Pressemitteilung

18.09.2019

Bewerbungsstart für Forum Junge Spitzenforscher

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Wettbewerb zum Thema Klimawandel. Teilnahme bis zum 3. November 2019 möglich

Gemeinsame Pressemitteilung der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin und der CharitéUniversitätsmedizin Berlin

Ab sofort startet die neue Bewerbungsrunde des Wissenschaftswettbewerbs „Forum Junge Spitzenforscher“. Im Fokus des diesjährigen Wettbewerbs steht das Thema Klimawandel. Bis zum 3. November 2019 können sich Nachwuchsforscherinnen und -forscher aller Berliner Universitäten und anderer Berliner Forschungseinrichtungen für den interdisziplinären Wettbewerb bewerben und Anwendungsideen aus der innovativen Grundlagenforschung einreichen. Ausgeschrieben sind Preisgelder in Höhe von insgesamt 36.000 Euro.

Fast täglich ist der Klimawandel inzwischen Teil des öffentlichen Diskurses, und schon längst kämpfen wir mit den Folgen des sich wandelnden Klimas: Rückgang der Artenvielfalt, schmelzende Polarkappen, steigender Meeresspiegel und zunehmende Temperaturen sind die sichtbaren Folgen – eine drastische Bedrohung des Lebensraumes für Menschheit, Tier- und Pflanzenwelt nur eine der unabwendbaren Konsequenzen.

Die Anpassung an ein verändertes Klima, dessen Folgen unter anderem Unwetter und Katastrophen sind, stellt die Weltgemeinschaft vor viele Herausforderungen:

– Wie können bessere Sicherheits- und Frühwarnsysteme zur Erkennung extremer Wetterlagen
   entwickelt und implementiert werden?
– Wie gehen wir zukünftig mit einer zunehmenden Zahl von Geflüchteten um, die ihre Heimat infolge
   des Klimawandels verlassen oder verlieren?
– Wie können wir sicherstellen, dass eine globale Nahrungsproduktion künftig funktioniert?
– Wie stellt sich der Gesundheitssektor auf neue Risiken und die Versorgung gerade älterer Menschen
   ein, die unter den erhöhten Temperaturen am meisten leiden werden?

Die zentrale Fragestellung des diesjährigen „Forum Junge Spitzenforscher“ lautet daher: Welche Möglichkeiten gibt es, den Klimawandel zu verlangsamen oder gar zu stoppen? Mit anwendungsnahen Strategien, Konzepten und Lösungsansätzen aus der Wissenschaft soll durch das Forum für die Dringlichkeit dieses Themas sensibilisiert werden. Im Rahmen des Wissenschaftswettbewerbs wird der Klimawandel als ein notwendigerweise interdisziplinäres Themenfeld verstanden.

Der Wettbewerb bietet Forscherinnen und Forschern die Möglichkeit, einzigartige praxisrelevante Forschungsergebnisse und Lösungskonzepte aus ihrer Arbeit zu präsentieren. Neben der Möglichkeit, Preisgelder im Wert von 36.000 Euro zu gewinnen, erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wertvolles Feedback einer Expertenjury sowie Gelegenheit, sich mit Vertreterinnen und Vertretern aus Forschung und Industrie zu vernetzen.

Bewerben können sich Doktorandinnen und Doktoranden, Postdoktorandinnen und -doktoranden sowie wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Junior-Professorinnen und -Professoren und Oberärztinnen und Oberärzte der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin und der CharitéUniversitätsmedizin Berlin sowie anderer Berliner Forschungseinrichtungen.

Bewerbung und Kontakt:
Jan Eggert (E-Mail: bewerbung(at)forumjungespitzenforscher.de)
Bewerbungsschluss ist der 3. November 2019
Interessenten können ihre Bewerbung direkt unter www.forumjungespitzenforscher.de einreichen.

Die Preisverleihung findet statt am 20. November 2019 imTieranatomischen Theater der Humboldt-Universität zu Berlin, Campus Nord, Luisenstraße 56, 10115 Berlin.

Forum Junge Spitzenforscher
Zum sechsten Mal richten die Stiftung Industrieforschung und die Humboldt-Innovation den Wissenschaftswettbewerb „Forum Junge Spitzenforscher“ aus. Die Veranstaltung wird im Verbund mit den Berliner Universitäten Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin und Technische Universität Berlin sowie der CharitéUniversitätsmedizin Berlin realisiert und ist öffentlich.

Links

Humboldt-Innovation GmbH

Forum Junge Spitzenforscher

Kontakt

Carina Braselmann
Leitung Strategisches Marketing und Unternehmenskooperationen
Humboldt-Innovation GmbH
t: +49 30 / 209 370 759



Zurück zur Übersicht