Pressemitteilung

01.03.2007

Bestes Therapiekonzept gegen Bandscheibenleiden

Zurück zur Übersicht

Wie kann Patienten mit Wirbelsäulenbeschwerden am besten geholfen werden? Mit dieser Frage setzen sich jetzt Wissenschaftler aus Europa und den USA im Rahmen des Innovationskongresses für Muskoloskeletale Chirurgie an der Charité - Universitätsmedizin Berlin auseinander. Prof. Wolfgang Ertel,

Wie kann Patienten mit Wirbelsäulenbeschwerden am besten geholfen werden? Mit dieser Frage setzen sich jetzt Wissenschaftler aus Europa und den USA im Rahmen des Innovationskongresses für Muskoloskeletale Chirurgie an der Charité - Universitätsmedizin Berlin auseinander. Prof. Wolfgang Ertel, der Direktor der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am Campus Benjamin Franklin, hat die neue, jährlich stattfindende Kongressreihe ins Leben gerufen. Thema in diesem Jahr: chronischer Rückenschmerz durch Bandscheibenverschleiß, ein Kernproblem der heutigen Gesellschaft. Hierzu gibt es viele neue Behandlungsmethoden, deren Bedeutung noch nicht für jeden Patienten bewiesen ist. Der Kongress gibt Klinikern und Wissenschaftlern aus aller Welt die Möglichkeit, sich über die diversen Methoden intensiv auszutauschen. Dabei geht es um Verfahren wie die Bandscheibenprothese, dynamische Stabilisierungsverfahren oder den "biologischen" Bandscheibenersatz. Die Veranstaltung findet am 2. und 3. März 2007 im Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstr. 58/59, 10117 Berlin statt. Interessenten können sich online unter undefinedhttp://www.innovations2007.de anmelden. Die Kongresssprache ist englisch, bei Bedarf steht Simultanübersetzung zur Verfügung. Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.

Links

undefinedhttp://www.innovations2007.de

Kontakt

Kerstin Endele

Leiterin Geschäftsbereich UnternehmenskommunikationCharité - Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geschäftsadresse:Friedrich-Althoff-Haus (Charitéplatz 1)

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht