Pressemitteilung

22.03.2010

Benefizkonzert für Stammzellenforschung

Zurück zur Übersicht

Die Wohltätigkeitsinitiative „Britta für Stammzellentransplantation an der Charité“ veranstaltet am kommenden Mittwoch, den 24. März, ein Benefizkonzert mit Werken von Bach und berühmten Filmmusiken. Der Regierende Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit hat die Schirmherrschaft übernommen. Mit den gesammelten Spenden soll im Bereich Stammzellentransplantation ein Zell-Apheresegerät angeschafft werden. Es mindert die Nebenwirkungen einer Abstoßungsreaktion (GvH-Erkrankung), die Leber, Darm und Hautgewebe zerstören kann. Etwa zwanzig Prozent der Patienten und Patientinnen leiden nach einer Transplantation an diesem Syndrom. Die Initiative „Britta für Stammzellentransplantation“ unterstützt die Charité im wissenschaftlichen Bereich der Stammzellentransplantation und Leukämieforschung. Gründerin der Stiftung ist Uta Wellhausen, die Mutter der 2008 an Leukämie verstorbenen Britta. Das Konzert findet am 24. März um 19 Uhr im Auditorium Maximum der European School of Management and Technology, Schloßplatz 1, 10178 Berlin statt. Der Eintritt ist frei.

Kontakt

Dr. Michel Notter
Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie
Charité Universitätsmedizin – Campus Benjamin Franklin
t: +49 30 8445 4550



Zurück zur Übersicht