Pressemitteilung

10.11.2011

Benefizkonzert für Frühgeborene

Zurück zur Übersicht

Am Donnerstag, dem 17. November wird der 3. Internationale Tag des Frühgeborenen begangen. Aus diesem Anlass lädt der Förderverein für frühgeborene Kinder an der Charité zum Benefizkonzert ein. Unter dem Motto „A little bit of love“ wird Musik aus den 50er und 60er Jahre von einem etwas anderen Streichquartett aus Berlin vorgetragen.

Der Internationale Tag des Frühgeborenen möchte über Landesgrenzen hinweg Frühgeburt und ihre Folgen thematisieren, unterstützt von der WHO, dem March of Dimes, der European Foundation for the Care of the Newborn Infant und dem Bundesverband "Das frühgeborene Kind". In Deutschland werden jährlich rund. 50.000 Kinder zu früh geboren, fast jedes 12. Neugeborene ist ein Frühchen. In der Charité wurden im Jahr 2010 über 180 sehr kleine Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht von weniger als 1.500 Gramm zur Welt gebracht. Viele Frühchen brauchen über lange Zeit hinweg medizinische Begleitung sowie spezielle Förderung.

Das Benefizkonzert soll dazu dienen, auf die Situation dieser Kinder und ihrer Familien aufmerksam zu machen. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 17. November ab 20.30 Uhr im Watergate Club, Falckensteinstraße 49, 10997 Berlin-Kreuzberg statt (U-Bahn: Schlesisches Tor, S-Bahn: Warschauer Straße). Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

Links

Für nähere Informationen zum Kartenvorverkauf besuchen Sie die Homepage des Öffnet externen Link im aktuellen FensterFördervereins für frühgeborene Kinder an der Charité e.V.

Kontakt

Dr. Lars Garten
Prof. Christoph Bührer
Klinik für Neonatologie
CharitéUniversitätsmedizin Berlin 
t: +49 30 450 566 122



Zurück zur Übersicht