Pressemitteilung

16.06.2010

Auftaktveranstaltung der Kampagne „Beende Dein Schweigen“

Zurück zur Übersicht

Mit der Kampagne „Beende Dein Schweigen“ macht die CharitéUniversitätsmedizin Berlin in diesem Sommer auf Hilfsangebote für suizidgefährdete Migrantinnen aufmerksam. Die Aktion ist Teil eines Forschungsprojektes, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt wird. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung wird die Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz, Katrin Lompscher, einen Überblick über die psychiatrische Versorgungssituation von Menschen mit Migrationshintergrund geben. Der Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Prof. Andreas Heinz, stellt die Kampagne gemeinsam mit der Studienleiterin Dr. Meryam Schouler-Ocak vor. Die Veranstaltung findet am Dienstag den 22. Juni um 13 Uhr im Hörsaal der Nervenklinik am Campus Charité Mitte, Bonhoefferweg 3, 10117 Berlin statt. Gelegenheit für Gespräche und Presseinterviews bietet der abschließende Empfang. Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

Kontakt

Prof. Andreas Heinz
Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Campus Charité Mitte
t: +49 30 450 517 002



Zurück zur Übersicht