Pressemitteilung

18.03.2016

Astrid Lurati ist neue Direktorin des Klinikums

Zurück zur Übersicht

Judith Heepe als Pflegedirektorin bestellt

Ärztlicher Direktor Prof. Ulrich Frei, Wissenschaftssenatorin Sandra Scheeres, Vorstandsvorsitzender Prof. Karl Max Einhäupl, Direktorin des Klinikums Astrid Lurati, Dekan Prof. Axel R. Pries (v.l.). Copyright Peitz/Charité

Der Aufsichtsrat der CharitéUniversitätsmedizin Berlin hat heute Astrid Lurati für die Dauer von fünf Jahren zur Direktorin des Klinikums bestellt. Die Diplom-Kauffrau ist zugleich Mitglied des Vorstands, der somit ab 15. Mai wieder komplett ist.

Astrid Lurati kann auf eine mehr als zehnjährige erfolgreiche Tätigkeit als Leiterin des Geschäftsbereichs Finanzen am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf zurückblicken. Zudem war sie dort Stellvertreterin des Kaufmännischen Direktors. Astrid Lurati hat einen Master in Pharmazeutischer Medizin und verfügt als Diplom-Kauffrau über vielfältige Berufserfahrungen und eine umfassende Branchenkenntnis im Gesundheitssektor.

„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Astrid Lurati und bin überzeugt, dass sie dank ihrer fundierten Fachkenntnisse und der einschlägigen Berufserfahrungen die geeignete Persönlichkeit für diese Position ist“, sagt Wissenschaftssenatorin und Aufsichtsratsvorsitzende Sandra Scheeres. Sie fügt hinzu: „Mit Frau Lurati ist der Vorstand gut aufgestellt und ich bin zuversichtlich, dass sie einen wesentlichen Beitrag dazu leisten kann, die herausragende Stellung der Charité in Deutschland und Europa weiterhin zu stärken.“

Auch Prof. Dr. Karl Max Einhäupl, Vorstandsvorsitzender der Charité, begrüßt die Entscheidung: „Es freut uns sehr, dass erstmals eine Frau diese verantwortungsvolle Position an der Charité übernimmt. Astrid Lurati überzeugt gleichermaßen mit ihren ausgewiesenen fachlichen Qualifikationen sowie mit ihren persönlichen und sozialen Kompetenzen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen ihr viel Erfolg für die künftigen Aufgaben.“

In ihrer neuen Position verantwortet die Fünfzigjährige die Entwicklung der Krankenversorgung und deren Integration in die Gesamtentwicklung der Charité. Sie berichtet im Vorstand regelmäßig über das Leistungsportfolio der Krankenversorgung und ist die Beauftragte für den Teilwirtschaftsplan Krankenversorgung des Universitätsklinikums.

In seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat eine weitere wichtige Personalentscheidung getroffen: Judith Heepe wird als neue Pflegedirektorin bestellt. Damit ist sie zugleich Mitglied der Klinikumsleitung. Die gebürtige Berlinerin ist der Charité seit ihrer Ausbildung zur Krankenschwester 1991 eng verbunden. Sie war dort in der Pflege und als Stationsleitung tätig, bevor sie 2006 Pflegerische Centrumsleiterin wurde. Die Aufgaben der Pflegedirektorin hatte Judith Heepe im Juni 2015 kommissarisch übernommen.

Senatorin Sandra Scheeres gratuliert der Pflegedirektorin zu ihrem Amt: „Judith Heepe denkt in berufsübergreifenden Strukturen und erfüllt alle Voraussetzungen, um die gegenwärtigen Herausforderungen im Pflegebereich zu meistern.“ Prof. Einhäupl dankt Judith Heepe für ihren bisherigen Einsatz und wünscht ihr im Namen des Vorstands weiterhin viel Erfolg: „Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit Frau Heepe fortsetzen zu können. Mit ihrem großen Erfahrungsschatz und dem professionellen Blick für die Klinik als Ganzes wird sie intensiv dazu beitragen, die Pflegestrukturen an der Charité zukunftsfähig weiterzuentwickeln.“

Downloads

Kontakt

Uwe Dolderer
Leiter des Geschäftsbereichs Unternehmenskommunikation
Pressesprecher
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 570 400



Zurück zur Übersicht