Pressemitteilung

11.12.2019

Aktuelle Behandlungskapazitäten in der Kinderonkologie

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Die Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie der CharitéUniversitätsmedizin Berlin konnte vorübergehend keine neuen Patienten aufnehmen. Alle bereits laufenden Patientenbehandlungen wurden gesichert. Zu keinem Zeitpunkt kam es zu einer Patientengefährdung. Die Charité wird spätestens ab der Weihnachtswoche wieder neue Patienten in der Kinderonkologie aufnehmen können.

Alle universitären Kinderkliniken in der Bundesrepublik leiden unter dem Mangel an hochspezialisierten Pflegekräften. Auch die Charité ist davon betroffen. Dabei hat die Versorgung von Kindern und Jugendlichen insbesondere mit onkologischen Erkrankungen für die Berliner Universitätsmedizin höchste Priorität.

Es wurden eine Reihe kurzfristiger Maßnahmen ergriffen, um den aktuellen Einschränkungen zu begegnen. Dazu gehört die Sicherstellung der bereits laufenden Patientenbehandlungen. Um die Therapien von neuen Patienten sicherzustellen, die aktuell nicht an der Charité behandelt werden konnten, wurde bereits vorab kollegialer Kontakt mit pädiatrisch-onkologischen Zentren aufgenommen. Im Rahmen dieser Absprachen wurden insgesamt zwei Patienten in der Kinderonkologie des Helios Klinikums Berlin-Buch aufgenommen.

Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie
In der Kinderonkologie werden Patienten von 0 bis 18 Jahren mit bösartigen Erkrankungen des blutbildenden Systems, mit gut-und bösartigen Tumoren sowie mit nicht bösartigen, angeborenen oder erworbenen Störungen der Blutbildung und der Blutgerinnung behandelt und auch in der Nachsorge betreut. Die Behandlung basiert auf wissenschaftlich abgesicherten Therapieverfahren und dauert in der Regel zwischen drei bis 12 Monate. Jährlich werden etwa 120 bis 150 neue Kinder und Jugendliche behandelt. Die Stammzellentransplantation ist mit rund 40 bis 50 Transplantationen im Jahr ein weiterer Schwerpunkt. In der Kinderonkologie der Charité werden vorrangig Kinder aus der Region versorgt. Bei freien Kapazitäten werden auch überregionale und internationale Patienten aufgenommen. Seit 2017 ist die Klinik als Onkologisches Fachzentrum jährlich neu durch OnkoZert zertifiziert.

Kontakt

Manuela Zingl
Unternehmenssprecherin
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 570 400



Zurück zur Übersicht