Pressemitteilung

19.12.2013

Ärztlicher Direktor der Charité im Amt bestätigt

Zurück zur Übersicht

Der Ärztliche Direktor der CharitéUniversitätsmedizin Berlin Prof. Dr. Ulrich Frei ist heute vom Aufsichtsrat in seinem Amt bestätigt worden. Zuvor hatten die Professoren der klinischen Centren Prof. Frei mit großer Mehrheit wiedergewählt. Damit erhielten alle Mitglieder des Vorstands der Charité 2013 das Vertrauen des Aufsichtsrats, um ihr Amt weiterzuführen.

Die Vorsitzende des Aufsichtsrats der Charité Sandra Scheeres gratulierte Prof. Frei im Namen des Aufsichtsrats zur Wiederwahl. „Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren. Die Wahl von Prof. Frei verschafft der Charité nicht nur wichtige Kontinuität, sondern mit seiner langjährigen Erfahrung und seiner hohen fachlichen Kompetenz wird Prof. Frei dazu beitragen, dass die Charité die anstehenden großen Herausforderungen meistert und ihre medizinische Spitzenstellung weiter ausbaut.“

Der Vorstandsvorsitzende der Charité Prof. Dr. Karl Max Einhäupl begrüßte die Bestätigung Freis: „Ich freue mich auf die Fortsetzung unserer gemeinsamen erfolgreichen Arbeit.“ Frei habe sich im Laufe der Jahre, sagte Einhäupl, in der medizinischen Versorgung für die Patienten viele Verdienste erworben: „Prof. Frei hat als Ärztlicher Direktor in Zeiten knapper Ressourcen die schwierige Balance zwischen ökonomischen Zwängen und medizinischer Qualität gehalten.“

Prof. Ulrich Frei übt sein Amt als Ärztlicher Direktor bereits seit 2004 aus, damals noch im Nebenamt. Im Jahr 2008 übernahm er die Position des Ärztlichen Direktors der Charité auch hauptamtlich. Der Wiedergewählte gab sich bescheiden: „Ich freue mich über die Wiederwahl, die ich schon als Bestätigung meiner Arbeit begreife, auch wenn in den letzten Jahren viele harte Entscheidungen zu treffen waren. Für die Zukunft liegen mir besonders die Umsetzung des Schwerpunktkonzepts und die Etablierung von klinischen Kompetenzzentren am Herzen.“

Dieses Jahr im September blickte Prof. Frei auf eine 20jährige Dienstzeit in der Charité zurück. Er folgte 1993 dem Ruf auf die Professur für Innere Medizin mit Schwerpunkt Nephrologie am Klinikum Rudolf Virchow der Freien Universität Berlin. Danach war er Direktor der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Nephrologie und Internistische Intensivmedizin am Campus Virchow-Klinikum.

Kontakt

Uwe Dolderer
Leiter des Geschäftsbereichs Unternehmenskommunikation
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 570 400



Zurück zur Übersicht