Pressemitteilung

15.10.2019

9. Berliner Pflegekongress: Grenzenlos Pflege?!

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Gemeinsame Pressemitteilung von CharitéUniversitätsmedizin Berlin und Vivantes Netzwerk für Gesundheit

Gesteigerte Ausbildungszahlen, Pflegepersonal aus dem Ausland sowie umfangreiche inländische Rekrutierungsmaßnahmen – aber wird der Pflegeberuf dadurch attraktiver und verbessern sich auch die Arbeitsbedingungen? Die Attraktivität des Pflegeberufes ist auf dem 9. Berliner Pflegekongress „Grenzenlos Pflege?!“ am 17. und 18. Oktober im Roten Rathaus das zentrale Thema. Schirmherrin ist Berlins Pflegesenatorin Dilek Kalayci.

In der Pflege werden jetzt und auch in Zukunft mehr Fachkräfte benötigt. Neue Gesetze sollen strukturelle und qualitative Verbesserungen bringen. Die Kongressteilnehmer diskutieren über neue Vorgaben und die Auswirkungen auf die Pflegenden. Zur Eröffnung sprechen Vertreterinnen und Vertreter der CharitéUniversitätsmedizin Berlin und der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH sowie der Berliner Gesundheitsstaatssekretär Martin Matz und Andreas Westerfellhaus, Bevollmächtigter der Bundesregierung für Pflege. 

Wie wichtig es ist, den Pflegeberuf attraktiver zu gestalten und mehr Menschen für diesen Beruf zu begeistern, zeigt die Bevölkerungsprognose: Aktuell sind 4,7 Prozent der Berliner Bevölkerung älter als 80 Jahre – im Jahr 2030 werden es hochgerechnet bereits 6,9 Prozent sein. Zudem steigt im Alter die Wahrscheinlichkeit, auf Pflege angewiesen zu sein.

Der 9. Berliner Pflegekongress: „Grenzenlos Pflege?!“ findet am 17. und 18. Oktober im Roten Rathaus, Rathausstraße 15 in 10178 Berlin statt.

Berliner Pflegekongress
Der Branchentreff wird jährlich als Gemeinschaftsprojekt von Charité und Vivantes sowie sieben weiteren regionalen Partnern organisiert: Anbieterverband qualitätsorientierter Gesundheitspflegeeinrichtungen e. V. (AVG), Krankenhaus Bethel Berlin gGmbH, Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH, BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe gGmbH, Immanuel Krankenhaus Berlin, Schlosspark-Klinik GmbH und Park-Klinik Weißensee GmbH.

Downloads

Links

www.berliner-pflegekongress.de

Kontakt

Manuela Zingl
Unternehmenssprecherin
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 570 400

Kristina Tschenett
Pressesprecherin
Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
t: + 49 30 130 111 300



Zurück zur Übersicht