Pressemitteilung

01.10.2009

400 Jungforscher bei internationaler Studentenkonferenz

Zurück zur Übersicht

Bereits zum 20. Mal haben 400 ausgewählte Nachwuchsmediziner die Chance, ihre Forschungsarbeiten bei der diesjährigen European Students’ Conference (ESC) an der CharitéUniversitätsmedizin Berlin vor einer Jury und internationalem Fachpublikum vorzustellen. Prof. Karl Max Einhäupl, Vorstandsvorsitzender der Charité, eröffnet die Veranstaltung, zu der mehr als 600 Studentinnen und Studenten aus 50 Nationen erwartet werden. Die ausschließlich von Studenten organisierte European Students’ Conference ist dieses Jahr zugleich eine der Auftaktveranstaltungen zum Jubliläumsjahr anlässlich des 300. Geburtstages der Charité und Vorbote des ersten World Health Summit, dem weltweit größten Gipfeltreffen rund um das Thema Gesundheit. Auf dem Programm stehen Vorlesungen, Seminare und Workshops renommierter Wissenschaftler zum Thema „Revolutions in Medicine – Achievements, Challenges, Perspectives“. Weitere Höhepunkte sind ein Filmabend mit dem Regisseur Wim Wenders und die Live-Übertragung eines neurochirurgischen Eingriffs. Die Konferenz findet vom 4. bis 7. Oktober am Campus Virchow-Klinikum, Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin statt. Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.

Links

Nähere Informationen gibt es unter undefinedhttp://www.esc-berlin.com/.

Kontakt

Johannes Tobias Thiel
t: + 49 30 450 576 040
t: + 49 177 811 2118



Zurück zur Übersicht