Pressemitteilung

24.05.2011

28. Mai: Lange Nacht der Wissenschaften an der Charité

Zurück zur Übersicht

Im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften veranstaltet die CharitéUniversitätsmedizin Berlin erstmals einen Science Slam. Dabei treten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit kurzen Vorträgen über ihre Forschungsthemen gegeneinander an. Die populärwissenschaftliche Vermittlung des Forschungsinhalts steht dabei im Vordergrund. Das Publikum kürt den Sieger oder die Siegerin und bewertet sowohl den wissenschaftlichen Inhalt als auch Verständlichkeit und Unterhaltungswert der Vorträge.

Der Science Slam ist eins von über 130 Projekten, darunter Infostände, Vorträge, Workshops und Führungen, anlässlich der „klügsten Nacht des Jahres“ an der Charité. An drei Standorten informieren Experten die Besucherinnen und Besucher zu verschieden Gesundheitsthemen. Das Angebot reicht von der Geburtsmedizin bis hin zur Telemedizin, die Diagnostik und Therapie ohne Arztbesuch gewährleisten kann. In einem Workshop zur Polygraphie kann man erfahren, was Lügendetektoren leisten können und es selbst testen. Zahlreiche Führungen ermöglichen einen unmittelbaren Einblick in Kliniken und Stationen. 

Das Kinderprogramm lädt angehende Brüder und Schwestern ein, das Geschwisterdiplom zu absolvieren. Größere und kleinere Chirurgen können an Gummibärchen erste Eingriffe üben oder sich erklären lassen, wie unser Gehirn Trugbilder erzeugt.

Im Berliner Medizinhistorischen Museum erwarten die Besucherinnen und Besucher sowohl die Dauerausstellung „Dem Leben auf der Spur“ als auch die neue Sonderausstellung „WHO CARES. Geschichte und Alltag der Krankenpflege“. In der Hörsaalruine des Museums veranstaltet das Institut für Mikrobiologie und Hygiene der Charité eine Fotoaktion mit dem Publikum und zeigt Bakteriengesellschaften in spektakulären Bildern und Filmen.

Die Lange Nacht der Wissenschaften findet am Samstag, dem 28. Mai von 17 bis 1 Uhr nachts an verschiedenen wissenschaftlichen Standorten in Berlin und Potsdam statt. Die Charité ist mit allen drei bettenführenden Standorten, dem Campus Charité Mitte, Campus Virchow-Klinikum und dem Campus Benjamin Franklin, vertreten. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 11 Euro, ermäßigt 7 Euro und am Veranstaltungstag 13 bzw. 9 Euro.

Links

Öffnet externen Link im aktuellen FensterCharité-Programm

Öffnet externen Link im aktuellen Fensterwww.langenachtderwissenschaften.de

Kontakt

Keine Ergebnisse

Zurück zur Übersicht