Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

#wirlernentäglichpandemie - Eindrücke aus der Charité

Die Bewältigung der COVID-19-Pandemie stellt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Charité täglich vor große Herausforderungen und bestimmt seit März 2020 den Arbeitsalltag in bislang nicht gekanntem Umfang. Verschiedene mediale Formate geben Antworten auf Fragen: Wie gehen die Mitarbeitenden mit der Situation um? Wie sieht die Arbeit auf einer COVID- Station aus? Wie geht es dem ersten Patienten?

Sie befinden sich hier:

Ein Jahr COVID-19 an der Charité - "#wirlernentäglichpandemie"

Unter dem Hashtag #wirlernentäglichpandemie finden sich auf den Social-Media-Kanälen Instagram, Twitter und Facebook der Charité viele Beiträge, die auf unterschiedliche Art und Weise Einblicke in das ganz persönliche Erleben verschiedener Menschen an der Charité geben.

Die Doku-Serie "Charité intensiv" von rbb/ARD und "Herz und Viren" vom ZDF zeigen den herausfordernden Stationsalltag während der Pandemie an Europas größtem Universitätsklinikum und verschiedene Nachrichtenformate berichten aus der Charité.

Dokumentationen und Nachrichtenbeiträge aus der Charité

Auf einer COVID-Intensivstation © DOCDAYS | Carl Gierstorfer
Auf einer COVID-Intensivstation © DOCDAYS | Carl Gierstorfer
ZDF-Doku Herz&Viren. © ZDF |Maurice Weiss | Sebastian Stuertz

Das öffentliche Interesse ist groß, Einblicke in die Versorgung von COVID-19 Patientinnen und Patienten zu bekommen. In Einzelfällen hat die Charité ihre Türen für Fernsehteams geöffnet. Spannende und informative Beiträge sind entstanden:

Auf der COVID-Intensivstation der Charité – Kampf um jeden Atemzug, ARD, Dokumentation (45 Min)
Der Film von Carl Gierstorfer und Co-Autorin Mareike Müller gibt Einblick in das, was die Hochleistungsmedizin im Kampf gegen das Virus vermag, und welchen personellen und technischen Aufwand der Kampf um ein einzelnes Menschenleben bedeutet. Die 45-minütige Dokumentation „Kampf um jeden Atemzug" ist noch bis 15. März 2022 in der ARD-Mediathek verfügbar. Link zur Sendung. 

Charité intensiv: Station 43, Doku-Serie in vier Folgen über COVID-19-Intensivstation 43i, RBB (4 x 30 Min)
Nach der TV-Ausstrahlung der 45-minütigen Reportage „Kampf um jeden Atemzug folgt die Doku-Serie „Charité intensiv: Station 43“ mit jeweils vier 30-minütigen Kapiteln.
Ab Mi 31.03.2021 sind alle vier Folgen in der ARD-Mediathek verfügbar. Link zur Mediathek.
Ab Mi 14.04.2021 werden die Folgen im rbb ausgestrahlt:

  • 14.04.21, 21:00 - Kapitel 1: Sterben
  • 21.04.21, 21:00 - Kapitel 2: Kämpfen
  • 28.04.21, 21:00 - Kapitel 3: Hoffen
  • 28.04.21, 21.30 - Kapitel 4: Glauben

Pandemia: Zwischen Therapie und Trauma - COVID19 auf der Intensivstation, Podcast Viertausendhertz (67 Min.)
Ein Gespräch mit dem Filmemacher Carl Gierstorfer, der über drei Monate die Doku-Serie "Charité intensiv" drehte, mit dem Patienten Andreas Krennmaier, der an Covid-19 erkrankt auf der Intensivstation der Charité lag, mit dem Arzt Daniel Zickler und der Psychologin der Station Laurence Erdur. Link zum Podcast.

Herz und Viren, Doku-Serie in 8 Folgen, ZDF.
Die achtteilige Doku-Serie im ZDF wagt einen etwas anderen Blick hinter die Klinikmauern. Es werden Pflegekräfte sowie Ärztinnen und Ärzte begleitet, die an der Charité und im DHZB tätig sind. Ein eindrucksvoller Einblick in den Arbeitsalltag und das persönliche Lebensumfeld der einzelnen Protagonistinnen und Protagonisten in Zeiten der Corona-Pandemie. Link zur Mediathek.

ZDF Morgenmagazin (Moma)Nahaufnahme: die Post-COVID Ambulanz, 7.4.2021 (3 Min):
Einblick in die interdisziplinäre Arbeit der neurologischen Post-COVID Sprechstunde an der Charité. Link zur Mediathek.

Tagesthemen mit Schwerpunkt Charité, 26.1.2021, ARD (30 Min):
In der Ausgabe der Tagesthemen am 26. Januar 2021 wird über die Arbeit auf einer COVID-19-Normalstation und über universitäre Forschung berichtet. Prof. Christian Drosten ist für ein Gespräch mit der Moderatorin, Caren Miosga, zugeschaltet. Link zur Sendung in der ARD Mediathek. 

#wirlernentäglichpandemie auf den Social-Media-Kanälen der Charité

Mitarbeiterinnen in Schutzkleidung. © Charité

Ohne den außerordentlichen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist die Bewältigung der Pandemie nicht denkbar. Wie haben sie die vergangenen Monate erlebt?

Eindrücke vermitteln Tweets, Posts und Stories auf Instagram, Facebook und Twitter mit dem Hashtag #wirlernentäglichpandemie, wie beispielsweise auf Instagram:

Wer gerne alle Beiträge auf einen Blick ansehen möchte, der findet diese als Highlight gespeichert auf dem Instagram-Kanal der Charité.

 

Interview mit Felix, erster COVID-Patient an der Charité