Spende: Charité erhält 50.000 Atemschutzmasken aus Shanghai

Sie befinden sich hier:

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin hat 50.000 FFP-2-Masken aus China erhalten. Ermöglicht wurde die Spende von Mitgliedern der Shanghai International Studies University (SISU).

Initiiert wurde die großzügige Spende von Dr. JIANG Feng, Vorsitzender des Konzils der SISU, gestiftet von LIU Yiqian, Vorstandsmitglied der SISU, und unterstützt von der Stadtregierung Shanghai. Organisiert wurde alles rund um die Spende von Dr. MAO Xiaohong, Büroleiterin der SISU und Bundeskanzler-Stipendiatin der Alexander von Humboldt-Stiftung, Prof. Dr. Erich Thies, Generalsekretär der Kultusministerkonferenz a.D., Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner, Vorstand der Stiftung Charité, sowie Holger Meyer, Leiter des Einkaufs der Charité.

Prof. Dr. Heyo Kroemer, Vorstandsvorsitzender der Charité, erklärt dazu: „Im Namen der Charité und ihrer Mitarbeiter und Patienten bedanken wir uns ganz herzlich für die 50.000 hochwertigen FFP-2-Masken und die exzellente Organisation. Die überaus großzügige Spende wird zur Sicherheit unserer Mitarbeiter und zur Überwindung dieser schwierigen Situation beitragen.“