Trainee-Programme

Als großer Ausbildungsbetrieb bietet die Charité Traineeprogramme in unterschiedlichen Bereichen an, die wir Ihnen hier vorstellen wollen

Charitrain

Charitrain ist ein spezielles Traineeprogramm für Hochschulabsolventen/-innen der Wirtschaftswissenschaften mit Interesse an Führungsaufgaben in einem universitären Krankenhausbetrieb. Im Rahmen eines zweijährigen Förderprogrammes werden diese systematisch als Führungskräfte für die Verwaltung ausgebildet.

Zu Beginn des Traineeprogrammes steht ein dreimonatiges Pflegepraktikum an, um basale Funktionen des Krankenhauses kennenzulernen. Anschließend erfolgt die Mitarbeit in drei Geschäftsbereichen, die nach den Interessen der Teilnehmer/innen ausgewählt werden.

Die Trainees erwarten hierbei spannende Einblicke in verschiedene Bereiche der Charité, umfangreiche Entwicklungsmöglichkeiten sowie vielfältige Aufgaben und Projekte.

Das zweijährige Traineeprogramm beginnt jährlich zum 1. September. Die Stellenausschreibung erfolgt üblicherweise im März/April.

Trainee in der Intensivpflege/Kinderintensivpflege

Das 15-monatige Traineeprogramm richtet sich an Pflegende unmittelbar nach der Ausbildung - aus der ambulanten Intensivpflege oder an berufliche Wiedereinsteiger ohne intensivpflegerische Vorerfahrung. Der Einstieg ist zu jeder Zeit möglich.

Bis zu 20 Trainees durchlaufen pro Jahr verschiedenste Intensivbereiche und erhalten parallel ein spezielles theoretisches Schulungsprogramm mit einem Umfang von ca. 200 Stunden. In einem rollierenden System durchlaufen sie ein strukturiertes Stufenprogramm, das auf den persönlichen Bedarf und die individuelle Vorerfahrung abgestimmt wird.

Vor dem Abschluss des zertifizierten Traineeprogrammes werden in Zusammenarbeit mit der Leitung der Trainees die beruflichen Einsatzgebiete individuell vereinbart.