Berufsausbildungen nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Entdecken Sie die vielfältigen Karrierechancen an der Charité

Sie befinden sich hier:

Berufsausbildungen nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Die Ausbildung erfolgt nach den Regelungen des BBiG und der jeweiligen Ausbildungsordnung in einer dualen Berufsausbildung.

Die theoretischen Ausbildungsinhalte werden in einer Berufsschule vermittelt. Die praktische Ausbildung findet im Rahmen eines Rotationsverfahrens in verschiedenen Bereichen statt. So erhalten unsere Auszubildenden interessante und abwechslungsreiche Einblicke in die unterschiedlichen Einrichtungen des größten Universitätsklinikums Europas und sammeln umfassende und wertvolle Erfahrungen.

Ausbildungsbeginn / -dauer

Die Ausbildung beginnt immer am 1. September eines Jahres und endet nach Vorgabe der entsprechenden Ausbildungsverordnungen.

Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre. In begründeten Fällen kann jedoch von den davon abgewichen werden, z.B. durch eine Verkürzung des Ausbildungsvertrages auf zweieinhalb Jahre oder durch eine vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung.

Deine Vorteile

  • Du wirst von kompetenten Ausbilderinnen und Ausbildern umfassend begleitet und betreut
  • Du lernst in einem abwechslungsreichen Tätigkeitsfeld an einer der größten Universitätskliniken Europas
  • Dich erwarten verschiedene Angebote, die den Zusammenhalt unter den Auszubildenden fördern
  • Mit der Ausbildung sicherst Du Dir hervorragende Berufsperspektiven in einer Zukunftsbranche
  • Du erhältst ein faires Ausbildungsentgelt, das sich über alle drei Ausbildungsjahre erhöht
  • 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung im November, Firmenticket, ggf. Heimfahrtticket, Abschlussprämie bei erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung in Höhe von 400 €

Ausbildungsvergütung

Dich erwartet ein attraktives Ausbildungsentgelt auf Grundlage des Tarifvertrags für Auszubildende des öffentlichen Dienstes, das sich über alle drei Ausbildungsjahre erhöht. Dieses beträgt bei einem Ausbildungsstart in 2019 im ersten Ausbildungsjahr 1018,26 €, im zweiten Ausbildungsjahr 1068,20 € und 1.114,02 € im dritten Ausbildungsjahr.

Deine Fragen, unsere Antworten

Was sollte ich bei meiner Bewerbung beachten?

Besonders wichtig ist uns, dass Du Dich bewusst für eine Ausbildung an der Charité entscheidest. Ein guter Test hierfür ist, dass Du Dir die Frage beantworten kannst, warum Du genau diesen Ausbildungsberuf an der Charité erlernen möchtest. Hierfür empfehlen wir Dir, Dich im Vorfeld über den Ausbildungsberuf und die Charité zu informieren.

Wenn Du Dich entschieden hast, freuen wir uns über folgende Unterlagen von Dir:

  • Dein Bewerbungs- bzw. Motivationsanschreiben
  • Dein tabellarischer Lebenslauf
  • Deine letzten drei Schulzeugnisse
  • Dein Abschlusszeugnis (wenn vorhanden)
  • Deine Praktikumszeugnisse (wenn vorhanden)
  • Bei nicht-deutscher Staatsangehörigkeit: Deine Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung

Sende Deine vollständige Bewerbung am besten im Pdf-Format per E-Mail an ausbildung(at)charite.de.

Bei Fragen zur Bewerbung, kannst Du dich gerne an unser Recruiting-Team wenden unter ausbildung(at)charite.de oder t: +49 30 450 670 744.

Dein Bewerbungsanschreiben kannst Du richten an

CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Geschäftsbereich Personal
Campus Virchow-Klinikum
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren an der Charité – Universitätsmedizin Berlin

Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?

Die Bewerbungssaison startet ein Jahr vor dem Ausbildungsbeginn und läuft so lange, bis wir die vorhandenen Plätze besetzen konnten. Die meisten Plätze vergeben wir zwischen Oktober und Januar, weshalb wir eine Bewerbung bis zum 31. Dezember empfehlen, doch auch spätere Bewerbungen können noch zum Erfolg führen.

Was geschieht mit meiner Bewerbung?

Nach Eingang Deiner Bewerbung senden wir Dir eine Eingangsbestätigung. Deine Unterlagen werden dann zunächst gesichtet und an die zuständigen Ausbildungsbereiche weitergeleitet, damit diese sich einen ersten Eindruck von Dir machen können. Wenn Dein Profil passend erscheint, erhältst Du eine Einladung zum Auswahlverfahren. Der Auswahltag besteht aus einem Test sowie einem persönlichen Gespräch.

In der Regel teilen wir Dir sehr zeitnah nach dem Auswahltag unsere Entscheidung mit. Wenn Du nachfolgend einen Ausbildungsplatz an der Charité angeboten bekommst, erhältst Du ein schriftliches Vertragsangebot zur Unterzeichnung und alle relevanten Informationen, die für einen erfolgreichen Start an der Charité wichtig sind.

Wie sieht es mit Urlaub und Sonderleistungen für Auszubildende aus?

Die Charité bietet Dir als Auszubildende/r in einem unserer BBiG Berufe:

  • 30 Tage Urlaub
  • Jahressonderzahlung im November
  • Firmenticket
  • Abschlussprämie bei erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung in Höhe von 400 €
  • Ggf. Heimfahrtentickets

Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?

Unseren Auszubildenden steht ein starkes Betreuungsteam zu Seite, das bei Fragen zum Vertrag und der Stationsplanung unterstützt.

Neben einem tollen Willkommenstag, um Dir den Einstieg in der Charité zu erleichtern, werden Azubi-Treffen organisiert, die den Austausch und Zusammenhalt unter Euch Auszubildenden fördern.
Dazu wirst Du eine/n fachliche/n Mentor/in haben, auf den/die Du jeder Zeit zugehen kannst, um fachliche Fragen zu klären.

Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?

Bei bestandener Abschlussprüfung und erfolgreicher Zusammenarbeit während der Ausbildung stehen die Chancen für eine Übernahme sehr gut.

Bietet die Charité auch Ausbildungsplätze an, wenn ich bereits in einer Ausbildung bin, jedoch meinen Ausbildungsbetrieb wechseln möchte?

Ja, wir bieten auch Quereinsteigern die Möglichkeit an, die Ausbildung bei uns zu beenden.

Gibt es an der Charité eine Altersgrenze für Auszubildende?

In der Regel erreichen uns Bewerbungen von Schulabgänger/innen und Quereinsteiger/innen. An der Charité gibt es jedoch keine Altersgrenze für Auszubildende.

Welche Chancen habe ich als Bewerber/in mit Handicap?

In unserem Unternehmen wird Inklusion gelebt. Für uns zählt die fachliche Qualifikation, egal ob Du ein Handicap hast oder nicht. Sollten wir in Deinen Bewerbungsunterlagen einen Hinweis auf eine Behinderung oder Einschränkung finden, möchten wir Dich gern zu einem Gespräch einladen, um Dich kennen zu lernen.

Gibt es die Möglichkeit auf Erstattung der Kosten für Familienheimfahrten?

Ja, Familienheimfahrten werden dann für eine Fahrt (Hin- und Rückfahrt) im Monat erstattet, wenn Du mit Beginn der Ausbildung an der Charité einen Wohnortwechsel durchführen musstest, weil Dir aufgrund der großen Entfernung nicht zugemutet werden kann, täglich zwischen dem bisherigen Wohnort und der Charité zu pendeln.

Du musst vor Beginn der Ausbildung mit den Eltern/Erziehungsberechtigten oder Deinem Ehegatten in einem gemeinsamen Haushalt polizeilich gemeldet gewesen sein. Dies ist durch Vorlage einer amtlichen Meldebescheinigung nachzuweisen.