Ausbildung: Physiotherapeut/in

Entdecken Sie die vielfältigen Karrierechancen an der Charité

Sie befinden sich hier:

Berufsbild

Als Physiotherapeutin oder Physiotherapeut müssen Sie in hohem Maß kreativ und eigenverantwortlich handeln. Dabei untersuchen Sie Haltungs- und Bewegungsstörungen, entwickeln und vereinbaren Behandlungsziele erstellen Behandlungspläne oder führen funktionelle Behandlungen aus. Das Anleiten und die Beratung von Patientinnen und Patienten sowie ihrer  Angehörigen gehört genauso zu Ihren Aufgaben wie die Therapie zu reflektieren und zu evaluieren. Ein Schwerpunkt des physiotherapeutischen Handelns ist die Zusammenarbeit der Physiotherapeutinnen und -therapeuten mit anderen Berufsgruppen in einem interdisziplinären Team.

In folgende medizinische Fachdisziplinen ist die physiotherapeutische Arbeit integriert:

  • Orthopädie, Traumatologie und Chirurgie
  • Sportmedizin
  • Gynäkologie, Geburtsmedizin , Urologie
  • Innere Medizin
  • Neurologie, Psychiatrie, Psychosomat
  • Onkologie, Palliativmedizin
  • Pädiatrie Intensivmedizin und Frührehabilitation
  • Geriatrie

Nach erfolgreichem Abschluss der staatlich anerkannten Physiotherapieausbildung bieten sich vielfältige Perspektiven der Fort- und Weiterbildung im Berufsfeld. Weiterführende Bachelor- und Masterstudiengänge ermöglichen die Erlangung eines akademischen Grades und die Erschließung neuer Arbeitsfelder in Forschung und Wissenschaft.

Inhalte und Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung dauert drei Jahre und gliedert sich in wechselnde Theorie- und Praxisblöcke.

Theoretischer und praktischer Unterricht (2.900 Stunden):

  • Anatomie
  • Physiologie
  • Bewegungslehre
  • allgemeine und spezielle Krankheitslehre
  • Pädagogik / Psychologie / Soziologie
  • Trainingslehre
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Clinical Reasoning
  • Berufs-, Staats-, und Gesetzeskunde
  • Befunderhebung
  • Techniken der Krankengymnastik
  • Massagetherapie
  • Bewegungserziehung
  • Hydro- und Elektrotherapie
  • Methodische Anwendung der Physiotherapie in den medizinischen Fachgebieten

Praktische Ausbildung (1.600 Stunden):

  • Orthopädie, Traumatologie und Chirurgie
  • Gynäkologie, Urologie
  • Innere Medizin
  • Neurologie, Psychiatrie, Psychosomatik
  • Pädiatrie

Ab dem dritten Semester findet die tägliche praktische Arbeit an der Patientin bzw. am Patienten parallel zum Unterricht statt. Dies ermöglicht einen direkten Transfer der theoretischen Kenntnisse in die Praxis und die Reflexion der praktischen Erfahrung im Unterricht.

Die Ausbildung zur Physiotherapeutin bzw. zum Physiotherapeut erfolgt auf Grundlage des Masseur- und Physiotherapeutengesetz (MPhG) vom 26.05.1994 und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (PhysTh-AprV) vom 06. Dezember 1994.

Ihre Vorteile

  • Sie werden von kompetenten Ausbilderinnen und Ausbildern sowie der Personalentwicklung umfassend begleitet und betreut.
  • Sie lernen in einem vielseitigen Tätigkeitsfeld an einer der größten Universitätskliniken Europas.
  • Mit der Ausbildung sichern Sie sich hervorragende Berufsperspektiven in einer Zukunftsbranche.
  • Es erwarten Sie vielfältige Angebote, die den Zusammenhalt unter den Auszubildenden fördern, wie ein Willkommenstag, das Buddy-Programm oder regelmäßige Azubi-Treffen.
  • Sie erhalten von Beginn an auf Grundlage des Tarifvertrags für Auszubildende ein faires Ausbildungsentgelt, das sich über alle drei Ausbildungsjahre erhöht. Dieses beträgt bei einem Ausbildungsstart im Jahr 2020 monatlich mindestens:

    • 1.015,24 Euro im ersten Ausbildungsjahr,
    • 1.075,30 Euro im zweiten Ausbildungsjahr und
    • 1.172,03 Euro im dritten Ausbildungsjahr.

  • Außerdem beinhalt der Ausbildungsvertrag: 30 Urlaubstage pro Jahr (ggf. bei Schichtdienst Zusatzurlaub), Jahressonderzahlung im November, Azubiticket, zusätzliche Betriebsrente im öffentlichen Dienst (VBL), Vermögenswirksame Leistungen (VWL), Abschlussprämie bei erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung in Höhe von 400 Euro und ggf. Heimfahrttickets.
  • Sehr gute Chancen auf Übernahme bei bestandener Abschlussprüfung und erfolgreicher Zusammenarbeit während der Ausbildung.

Ihr Profil – das bringen Sie mit

  • mittlerer Schulabschluss oder Abitur (gute Leistungen)
  • Praktikum im pflegerischen und/oder  physiotherapeutischen Bereich
  • gesundheitliche und persönliche Eignung

Nächster Ausbildungsstart

Start der Ausbildung ist jedes Jahr am 1. Oktober.

Kontakt

Angelika Baack

Therapeutische Leitung

E-Mail: ausbildung-physio(at)charite.de

Berwerbung

Bitte bewerben Sie sich für einen Ausbildungsplatz an der Charité direkt beim Ausbildungsbereich im Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe, nähere Informationen finden Sie hier. Bei Fragen zur Ausbildung kontaktieren Sie gerne ausbildung-physio(at)charite.de.