Ausbildung: Gesundheits- und Krankenpflegehilfe

Entdecken Sie die vielfältigen Karrierechancen an der Charité

Sie befinden sich hier:

Beschreibung Berufsbild

Pflege ist ein eigenständiger, interessanter und verantwortungsvoller Beruf – immer nah am Menschen. Als Pflegende oder Pflegender treffen Sie auf ganz unterschiedliche Lebenssituationen und -phasen. Sie unterstützen die Menschen bei dem, was diese nicht mehr können, leiten sie zum selbstständigen Umgang mit den Problemen an und helfen ihnen, die schwierige Situation von Krankheiten und Bedürftigkeit zu bewältigen. Dabei steht die Respektierung der Selbstbestimmung pflegebedürftiger Menschen im Vordergrund.

Inhalte und Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung dauert ein Jahr.

Die theoretische Ausbildung erfolgt im Blocksystem und umfasst 700 Stunden. Sie verteilen sich auf folgende Themenbereiche:

  • Maßnahmen in stabilen Pflegesituationen, sichere Durchführung allgemeiner Pflegemaßnahmen
  • Dokumentation im Pflegeprozess, Mitwirkung bei der Informationssammlung und Dokumentation der durchgeführten Maßnahmen
  • soziale Kompetenzen und Kommunikation: respektvoller Umgang mit pflegebedürftigen Menschen
  • Unterstützung pflegebedürftiger Menschen bei der Lebensgestaltung unter Beachtung der jeweiligen Lebensgeschichte, Kultur und Religion
  • bewusste Beobachtung: Erkennen von und angemessenes Reagieren in Notfallsituationen und bei der Veränderung der Pflegesituation durch Mitwirkung bei der Beobachtung
  • Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen unter Reflexion der Situation und der eigenen Rolle

Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung.

Ihre Vorteile und Vergütung

  • Sie werden von kompetenten Ausbilderinnen und Ausbildern sowie der Personalentwicklung umfassend begleitet und betreut.
  • Sie lernen in einem vielseitigen Tätigkeitsfeld an einer der größten Universitätskliniken Europas.
  • Es erwarten Sie vielfältige Angebote, die den Zusammenhalt unter den Auszubildenden fördern, wie ein Willkommenstag, das Buddy-Programm oder regelmäßige Azubi-Treffen.
  • Mit der Ausbildung sichern Sie sich hervorragende Berufsperspektiven in einer Zukunftsbranche.
  • Die Höhe der Ausbildungsvergütung richtet sich nach der jeweilig gültigen Fassung des TVöD Auszubildenden bei Bund und Kommunen (VKA) in Anlehnung an das 1erste Ausbildungsjahr der dreijährigen Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann. Derzeit beträgt die Vergütung 1140,69 Euro pro Monat.
  • Außerdem beinhalt der Ausbildungsvertrag: 30 Urlaubstage pro Jahr (ggf. bei Schichtdienst Zusatzurlaub), Jahressonderzahlung im November, Azubiticket, zusätzliche Betriebsrente im öffentlichen Dienst (VBL), Vermögenswirksame Leistungen (VWL), Abschlussprämie bei erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung in Höhe von 400 Euro und ggf. Heimfahrttickets.
  • Sehr gute Chancen auf Übernahme bei bestandener Abschlussprüfung und erfolgreicher Zusammenarbeit während der Ausbildung.

Ihr Profil – Das bringen Sie mit

  • Berufsbildungsreife (BBR), gleichwertige Schulbildung oder abgeschlossene Berufsausbildung
  • Pflegepraktikum (wünschenswert)
  • gesundheitliche und persönliche Eignung

Nächster Ausbildungsstart und Bewerbungsfristen

  • Ausbildungsstart ist jedes Jahr am 1. März und 1. September.
  • Bewerbungen sind ganzjährig möglich.
  • Der Schwerpunkt der Bewerbungsbearbeitung liegt für den Ausbildungsbeginn im März in den  Monaten August und September des Vorjahres, für den Ausbildungsstart im September in den Monaten Januar und Februar des gleichen Jahres.

 

Kontakt

Bei Fragen zur Ausbildung können Sie sich gerne an Darko Duric aus unserem Recruiting-Team wenden.