Angebote an der Charité

Studierende werden durch Charité International Cooperation in vielen Belangen bei der Organisation ihres geplanten Gast-Aufenthaltes (Incomings) bzw. Auslandsaufenthaltes (Outgoings) unterstützt. Ein Blick auf die folgenden Seiten gibt einen Überblick über die Angebote und gibt aktuelle Hinweise.

Werfen Sie auch einen Blick auf die gesammelten Erfahrungsberichte!

Finden Sie Ihren Bereich
Finden Sie Ihren Ansprechpartner

Sie befinden sich hier:

Studierendenmobilität in Zeiten von Corona

Nachstehend finden Sie wichtige Informationen für Studierendenmobilität im kommenden Wintersemester 2020/2021.

Grundsätzlich gilt...

  • Aufgrund der nach wie vor dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie können wir noch keine belastbare Aussage dazu treffen, ob und ggf. wie internationaler Studierendenaustausch an der Charité stattfinden kann.
  • Alle hier aufgeführten Informationen stehen daher unter Vorbehalt.
  • Der Pandemiestab der Charité analysiert die Lage kontinuierlich und wird bis 15. September dazu eine Entscheidung treffen.
  • Der Beginn der Vorlesungszeit im Wintersemester ist in jedem Fall Berlin-weit auf den 2. November verschoben.
  • Die Lehre wird sowohl online als auch Präsenz-basiert sein (blended learning).
  • Konkrete Angaben zur Ausgestaltung der Lehre im Wintersemester können voraussichtlich im Oktober gemacht werden.
  • Die allgemeinen Schutzmaßnahmen und Hygiene Regelungen (Intranet) der Charité sind zu befolgen . 
  • Studierende, die sich in einem Zeitraum von 14 Tagen vor Beginn ihrer Tätigkeit an der Charité in einem Risikogebiet (RKI) aufgehalten haben, müssen sich vom Arbeitsmedizinischen Zentrum (AMZ) beraten lassen und eine 14-tägige Quarantäne befolgen.
  • Reisebeschränkungen inkl. Vergabe von Einreise-Visa unterliegen der behördlichen Steuerung.

Informationen für Erasmus-Incomings

  • Der Pandemiestab der Charité wird bis 15. September entscheiden, ob und wie Erasmus-Studierende an die Charité kommen können. Dies betrifft die Teilnahme an Lehrveranstaltungen (Modulen) ebenso wie das Absolvieren von Famulaturen.
  • Learning Agreements können dementsprechend leider erst ab Mitte September von uns gegengezeichnet werden.
  • Falls die Entscheidung positiv sein wird, entspricht das Lehrangebot für Erasmus-Incomings dem Angebot, dass für alle Studierende im 7., 8. und 9. Semester organisiert wird.
  • Prüfungsvoraussetzungen und Prüfungstermine gelten entsprechend für alle gleich.
  • Die Anwesenheit in Berlin und Immatrikulation als Erasmus-Studierende*r ist Voraussetzung für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen, die Vergabe von Leistungspunkten und das Ausstellen eines Transcript of Records.

Informationen für Erasmus-Outgoings

  • Grundsätzlich planen wir Outgoing-Mobilität wie gehabt.
  • Einige unserer Partneruniversitäten haben bereits angekündigt, dass sie keine Austauschstudierenden im kommenden Wintersemester aufnehmen werden. Frau Obirek steht mit denjenigen, die das betrifft, in Kontakt.
  • Im Ausland erbrachte Lehrleistungen werden wie gehabt anerkannt. Voraussetzung ist die physische Mobilität, die Immatrikulation an der Gasthochschule und das Transcript of Record. Das Lehrformat spielt dabei keine Rolle, d.h. auch online Lehre ist anrechenbar, solange sie Bestandteil des ordentlichen Lehrangebots der Gasthochschule ist.
  • Für Fragen der Erasmus-Förderung und das Ausstellen der Grant Agreements sind nach wie vor die Mutteruniversitäten (HU und FU) zuständig. Voraussetzung für die Förderung ist in jedem Fall die physische Mobilität. Weitere Informationen sind in Vorbereitung bzw. finden Sie auf den entsprechenden Webseiten von Humboldt-Universität und Freier Universität.

Informationen für bilaterale Incomings

Leider können wir aufgrund der aktuellen Situation keine Gast-Studierende an der Charité willkommen heißen. Diese Regelung sieht der Pandemiestab zur Zeit bis 31.12.2020 vor.

Informationen für bilaterale Outgoings

  • Ob und an welche Standorte Auslandsaufenthalte im Rahmen unserer bilateralen Partnerschaften möglich sein wird, ist von den Regelungen der jeweiligen Partner abhängig. Frau Lacroix ist mit allen Partnereinrichtungen und den Studierenden in Kontakt.
  • Machen Sie sich mit den Einschätzungen für Risikogebiete des Robert-Koch-Instituts und den Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes vertraut.

Informationen für unserer Partneruniversitäten

  • Für die Charité sind die Beziehungen zu unseren internationalen Partnern von großer Bedeutung und Mobilität und Internationalität ein hohes Gut. Daher suchen wir nach Wegen, wie wir auch angesichts der weltweiten Pandemie Mobilität möglich machen können, wenngleich mit Einschränkungen. Dazu sind wir in Kontakt mit unseren Partnern.
  • Wir haben Verständnis dafür, dass einige Partner aktuell von Studierendenaustausch absehen. Für den Austausch mit unseren Partnern müssen wir aus Kapazitätsgründen aber das Prinzip der Reziprozität zugrunde legen. Das heißt, dass wir Studierende nur aus den Einrichtungen empfangen können, die selber auch unsere Studierende aufnehmen werden.
  • Für die Charité wird der Pandemiestab bis 15. September darüber entscheiden, ob und ggf. wie Studierendenmobilität im Wintersemester an der Charité stattfinden kann.
  • Der Beginn der Vorlesungszeit im Wintersemester ist in jedem Fall Berlin-weit auf den 2. November verschoben.
  • Die Lehre wird sowohl online als auch Präsenz-basiert sein (blended learning).
  • Konkrete Angaben zur Ausgestaltung der Lehre im Wintersemester können voraussichtlich im Oktober gemacht werden.
  • Die Anwesenheit in Berlin und Immatrikulation als Studierende ist Voraussetzung für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen, die Vergabe von Leistungspunkten und das Ausstellen eines Transcript of Records.
  • Aus kapazitären Gründen können keine für das Wintersemester 2020/2021 geplante Mobilitäten in das Sommersemester 2021 übertragen werden. Dies gilt auch dann, wenn die Charité den Austausch im Wintersemester z.B. aufgrund einer zweiten Infektionswelle doch kurzfristig aussetzen muss.
  • Die Mobilitäten, die aufgrund von COVID-19 für das Sommersemester 2020 abgesagt werden mussten, können leider nicht nachgeholt werden.
  • Angesichts der Dynamik der Entwicklung müssen wir alle hier getroffenen Aussagen unter Vorbehalt stellen.

Tagesaktuelle Infos für Mitarbeitende und Studierende zum Thema Coronavirus (SARS-CoV-2) und Covid-19 finden Sie

Summer Schools

Summer Schools sind eine tolle Möglichkeit für thematische Weiterbildung, zum Kennenlernen von internationalen medizinischen Fakultäten und Gesundheitssystemen sowie für die persönliche interkulturelle Begegnung. Wir haben hier eine Übersicht über Angebote aus der ganzen Welt für Sie zusammengestellt.