Fluoreszenzmikroskopie

Sehen und erkennen gehen Hand in Hand. Besonders die lebenswissenschaftliche Forschung ist seit Langem eng mit der optischen Mikroskopie verbunden. Schon im 17. Jahrhundert baute Robert Hooke die ersten Mikroskope und erkannte "Zellen" als kleine, wiedererkennbare Einheiten. Heute liefern hochmoderne Geräte quantitative Aussagen direkt aus lebenden Systemen und das bei höchster räumlicher und zeitlicher Auflösung.

Sie befinden sich hier:


Advanced Medical Bioimaging Core Facility - AMBIO

AMBIO beherbergt eine wachsende Anzahl komplementärer, hochmoderner Mikroskopiesysteme, die mit ihren flexiblen Bildgebungsmodi zur Untersuchung einer großen Vielfalt von biomedizinischen Proben geeignet sind. AMBIO unterstützt die Mikroskopieprojekte der Nutzer auf allen Ebenen: Bei der Strategie (Wahl des Mikroskops und der Proben), der Bildaufnahme, dem Datenmanagement und der Bildanalyse.

Serviceleistungen

  • Beratung/Schulung/Assistenz zum Imaging Projekt
  • Buchung/Nutzung der AMBIO Systeme

Ausstattung

  • Nikon A1Rsi+ Confocal
  • Nikon A1RMP Multiphoton Confocal
  • Nikon CSU-X Spinning Disk Confocal
  • Nikon STORM/TIRF/Wide-field
  • Nikon Widefield Ti2
  • Lattice Light Sheet (ab Frühjahr 2020)

Ansprechpartner / Kontakt

Leiter der Core Facility AMBIO

+49 03 450 536 331


NWFZ Share Facility Mikroskopie

Der Schwerpunkt der Ausstattung der Share Facility Mikroskopie des Neurowissenschaftlichen Forschungsschwerpunkte (NWFZ) liegt bei der konfokalen Mikroskopie. Aber auch Systeme zur Bildgebung von lebenden Zellen mittels 2-Photonen-Mikroskopie sowie Techniken wie die hochauflösende Mikroskopie (STED) oder die Messung der Fluoreszenzlebensdauer (FLIM) stehen zur Verfügung.

Nach der Antragstellung für die Nutzung des Equipments erfolgt eine Unterstützung bei der richtigen Wahl der Systeme und eine Einarbeitung.

Serviceleistungen

  • Beratung zur optimalen Mikroskop Nutzung für die Anwender
  • Schulung an den Systemen
  • Betreuung bis zur selbstständigen Nutzung der Systeme
  • Hilfestellung bei der Datenauswertung

Ausstattung

  • Leica Microsystems konfokales Mikroskop SPE
  • Neurolucida System
  • Olympus Epifluoreszenze System
  • Leica Microsystems konfokales Mikroskop SP5
  • Leica Microsystems konfokales Mikroskop SP8
  • Femtonics 2-Photonen Mikroskop in vivo  
  • Femtonics 2-Photonen Mikroskop in vitro
  • Leica Microsystems Gated STED/FLIM/SP5

Ansprechpartner / Kontakt

+49 30 450 628 203