Bioanalytik

• Massenspektrometrie

• Peptidsynthese

Sie befinden sich hier:

Massenspektrometrie

Foto: Wiebke Peitz, Charité.

Die Facility Massenspektrometrie gehört zum Institut für Biochemie der Charité.

Sie bietet Charité-Arbeitsgruppen Service und wissenschaftliche Kooperationen im Bereich der massenspektrometrischen Peptid- und Proteinanalytik/Proteomics an. Die Serviceeinrichtung ist grundsätzlich sowohl für interne als auch für externe Nutzer zugänglich.

Serviceleistungen Massenspektrometrie (Auswahl)

  • MS, MSMS und LC-MS Analysen 
  • Datenauswertungen
  • Proteinidentifizierungen
  • Identifizierung von Protein-Protein-Interaktionspartnern
  • Detektion und Lokalisation von posttranslationalen Modifizierungen
  • Relative und absolute Quantifizierungen von Peptiden und Proteinen
  • Analytik von Selenocystein-haltigen Proteinen
  • Charakterisierung von Peptiden

Ausstattung

  • ESI-Orbitrap-Massenspektrometer (QExactive Plus, Thermo Fisher) gekoppelt mit einer Nano-HPLC (Ultimate 3000 RSLCnano, Thermo Fisher/Dionex) 
  • ESI-Orbitrap-Massenspektrometer (LTQ Orbitrap XL, Thermo Fisher) gekoppelt mit einer Nano-HPLC (Ultimate 3000 RSLCnano, Thermo Fisher/Dionex) 
  • ESI-Ionenfallen-Massenspektrometer (LCQ Deca XP Max, Thermo Fisher) gekoppelt mit einer HPLC (Surveyor, Thermo Fisher) 
  • MALDI-TOF/TOF-Massenspektrometer (4700 Proteomics Analyzer, ABSCIEX)

Ansprechpartner / Kontakt

Dr. Katharina Janek
t: +49 30 450 528 135; +49 30 450 528 415


Peptidsynthese

Die Facility Peptidsynthese bietet die Synthese kleinerer und größerer Peptide und deren Reinigung an.

Wir stellen sowohl einfache als auch modifizierte Peptide im mg-Maßstab her. Dazu gehören unter anderem Biotinylierungen, Acetylierungen oder Methylierungen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Kopplung von Peptiden an Carrier-Moleküle wie KLH, BSA oder an andere Trägermoleküle. Außerdem bieten wir Fluoreszenzmarkierung von Peptiden und cyclische Peptide an.

Serviceleistungen Peptidsynthese (Auswahl)

  • Fluoreszenzmarkierung
  • Phosphopeptide
  • Kopplung an Carrier-Proteine
  • Biotinylierung / Acetylierung /Methylierung von Peptiden
  • Einbau ungewöhnlicher Aminosäuren
  • Cyclisierungen

Alle synthetisierten Peptide werden nach Bedarf gereinigt und mittels HPLC und Maldi-Massenspektrometrie analytisch untersucht.

Ausstattung

  • Peptidsyntheseautomaten: 433A Peptide Synthesizer Applied Biosystems,
  • Syro Multiple Peptide Synthesize MultiSynTech,
  • Liberty blue/1 Microwave Synthesizer CEM
  • Präparative und analytische HPLC-Anlagen (Shimadzu)
  • MALDI- Massenspektrometer (voyager DE-pro, ABSCIEX)
  • Gefriertrocknungsanlagen Christ, Feinwaagen

Ansprechpartner / Kontakt

Dr. Petra Henklein
t: +49 30 450 528 030