Bildgebung

Die Charité nimmt in der medizinischen Bildgebung national sowie international eine Vorreiterrolle ein. Sie bietet optimale Voraussetzungen für die Forschung und auch Entwicklung und Produktion in Zusammenarbeit mit den Geräteherstellern. Durch die hervorragende Geräteausstattung wird die Wertschöpfungskette im Bildgebungsbereich nahezu vollständig abgedeckt.und wissenschaftlichen Exzellenzen und Verbundprojekte gefördert.

Sie befinden sich hier:


Berlin Experimental Radionuclide Imaging Center

nanoScan PET/MRI (Mediso)

Am Campus Virchow-Klinikum bietet das BERIC als Core Facility der Fakultät zusammen mit der Klinik für Nuklearmedizin alle Modalitäten der modernen tierexperimentellen Hybridbildgebung mit Radiopharmaka an, was einzigartig für Berlin und Brandenburg ist. 

Das teilweise durch die DFG und den Zukunftsfond des Landes Berlin geförderte BERIC ist ausgerüstet mit einem modernen hochauflösenden Kleintier-SPECT/CT (nanoSPECT/CT plus, Bioscan/Mediso) und einem state-of-the-art Kleintier-PET/MRT (nanoScan PET/MRI, Mediso). Die molekulare Bildgebung mittels SPECT und PET mit entsprechenden radioaktiv markierten Tracersubstanzen ermöglicht mit hoher Sensitivität die nicht-invasive quantitative Charakterisierung physiologischer und pathologischer Prozesse im Organismus, beispielweise zur Diagnostik von Tumoren, bei neurodegenerativen Erkrankungen inklusive Hirnperfusionsmessungen, bei Entzündungen oder bei metabolischen Erkrankungen wie Störungen des Knochenstoffwechsels. Die Kombination mit CT und MRT erlaubt zusätzlich eine hochaufgelöste morphologische Befundbeurteilung mit und ohne Kontrastmittelgabe sowie mittels MRT die multiparametrische Gewebecharakterisierung.

Serviceleistungen (Auswahl)

  • Durchführung von tierexperimentellen PET-, SPECT-, MRT- und CT-Untersuchungen
  • Beratung zum Studiendesign, Tracerauswahl und -herstellung, sowie Tierversuchsanträgen
  • Bildakquisition, Datenauswertung und Kinetic Modeling, Biostatistik
  • Radiomarkierung von Liganden, Evaluierung von Tracern in der Zellkultur sowie die Generierung von Zellinien und Tiermodellen
  • Versuchstierhaltung von radioaktiven Mäusen und Ratten

Ausstattung

  • Kleintier-SPECT/CT
  • Kleintier-PET/MRT
  • Gamma-Counter
  • Laborräume für Zellkultur und für die Synthese von Radiopharmaka
  • Tierhaltung

Ansprechpartner / Kontakt

Dr. Nicola Beindorff
t: +49 30  450 657 013


Experimentelle MRTs

Quelle: 7T-MRTs

The 7T Exp MRI lab division provides two ultra-high field small animal MRI scanner (Bruker Corp.) for preclinical research purchased by the Center for Stroke Research CSB (Device 1) and the Cluster of Excellence NeuroCure (Device 2) with the aim of creating an experimental platform for small animal imaging. The facilities service projects in the areas of experimental neuroimaging and molecular imaging, but projects in other fields of research are explicitly encouraged.

The Core Facility is available to all public research institutions and interested industrial partners.

Next to the common 1H magnetic resonance imaging we offer hardware and expertise in the field of 19F MRI. We provide state of the art technology including two cryogenically cooled probeheads (1H and 19F) for very sensitive imaging (high resolution imaging, 1H-localized spectroscopy, DTI).

Serviceleistungen 7T Exp MRI (Auswahl)

    • Beratung zum MRI - Studiendesign und Auswahl des geeigneten Gerätes
    • Nutzung von Standardsequenzen und Sequenzmodifizierungen 
    • Durchführung von Messungen
    • Messungen unter Anleitung
    • Training zur selbständigen Bedienung der 7T MRTs
    • Beratung zur geeigneten Bildauswertung sowie Durchführung umfangreicher Datenanalysen

    Ausstattung

    • BioSpec 70/20 USR (installation 08/2013) Bruker Software Paravision 6.0.1
    • Diverse 1H – Volumen Resonatoren (20 mm – 86 mm) 
    • 1H – Oberflächenspulen (SUC) für Maus- und Rattenkopf, sowie flexible SUCs
    • 1H / 19F – Volumen Resonatoren (40 mm, 72mm) & 19F - SUCs 
    • 1H MRI CryoProbe & 1H/19F CryoProbe
    • Small Animal Monitoring System

    Ansprechpartner / Kontakt

    Susanne Mueller (Labmanager)
    Dr. Philipp Böhm-Sturm (Wissenschaftliche Leitung)

    t: +49 30  450 560 129


    PET-MR

    In der klinischen Forschung spielen bildgebende Verfahren eine zunehmend wichtige Rolle. Sie liefern auf nichtinvasive Weise anatomische oder funktionelle Informationen zur Charakterisierung von Krankheitsgeschehen. Darüber hinaus erlauben sie, den Verlauf einer Erkrankung sowie die Wirkung therapeutischer Maßnahmen im individuellen Patienten zu verfolgen. Damit können bildgebende Verfahren die Grundlage für neue, individualisierte Therapiestrategien schaffen. Die Kombination von PET und MRT in einem PET-MR-Hybridsystem ermöglicht erstmals die simultane Akquisition struktureller und funktioneller Informationen und eröffnet damit prinzipiell neue Möglichkeiten in der medizinischen Forschung.  

    Serviceleistungen PET-MR (Auswahl)

    • MR-scanning with 3-Tesla MRI
    • All common sequences for functional and structural MRI
    • MR-compatible 64-channel EEG and Transcranial electrical stimulation
    • Optimization of MR and PET protocols
    • Implementation of new technologies for MRI and PET
    • Dynamic and whole-body PET imaging
    • Radionuclide biodistribution studies and Kinetic Modeling
    • Molecular imaging for radiation therapy and stereotactical surgery planning

    Ausstattung

    • PET-MR Hybrid Bildgebungssystem
    • MRT-kompatibles System für automatisches Bloodsampling zur Bestimmung der arteriellen Inputfunktion bei dynamischen PET-Untersuchungen zur quantitativen Bestimmung physiologischer Parameter (Kinetik-Modeling)
    • MRT-Spulen für (fast) alle Anwendungen
    • Vollständige Ausstattung für funktionelle MRT-Studien (inklusive eye tracking und periphärphysiologisches Monitoring)
    • Atem- und EKG-Triggerung für PET und MRT
    • MRT-kompatibles Narkose- und Überwachungssystem 
    • Lasersystem für Bestrahlungsplanung

    Ansprechpartner / Kontakt

    Prof. Dr. Hamm / Prof. Dr. Brenner
    t: +49 30 450 557 002 / +49 30 450 527 051


    Präklinisches MRT Center (PMC)

    Zur Verfügung gestellt wird ein modernes (Baujahr 2015) 3 Tesla Desktop-MRT (MRsolutions MRS 3017), welches mit einem Hochleistungsgradientensystem sowie einem umfangreichen Spulensortiment ausgestattet ist. Das System ermöglicht kardiale und nicht-kardiale Untersuchungen bei Mäusen und Ratten und ist multi-nukleus-fähig (Fluor, Xenon etc.). Es besteht eine ausgewiesene Expertise hinsichtlich Studienvorbereitung (Studiendesign, Tierversuchsanträge etc.) und Studiendurchführung (Tierhandling, Bildakquisition, Bildanalyse). 

    Serviceleistungen PMC (Auswahl)

    • Beratung bei der Studienplanung und Antragstellung von Tierversuchsanträgen
    • Bildakquisition
    • Daten Analyse
    • Unterstützung der Nutzer bei der Bildakquisition
    • Durchführung von kompletten präklinischen MRT-Studien inklusive Studiendesign, Tierversuchsantrag, MRT-Aufnahmen, Datensicherung, Daten Analyse

    Ausstattung

    • 3 Tesla Desktop-MRT (MRsolutions MRS 3017)

    Ansprechpartner / Kontakt

    Dr. Sarah Jeuthe und PD Dr. Daniel Messroghli

    E-Mail
    t: +49 30 459 318 25


    Berlin Center for Advanced Neuroimaging (BCAN)

    Das Berlin Center for Advanced Neuroimaging (BCAN) bietet eine Forschungsinfrastruktur für neurowissenschaftliche Bildgebung im Herzen Berlins, 300m vom Berliner Hauptbahnhof und 500m vom Brandenburger Tor. Das BCAN beherbergt zwei hochmoderne Siemens 32-Kanal 3 Tesla MRT Systeme für kognitive, neurologische und psychiatrische Experimente. Das Zentrum verfügt auch über MR-kompatible EEG- und TMS-Systeme sowie zusätzliche Versuchsräume für EEG, TMS und Psychophysik. 

    Serviceleistungen BCAN (Auswahl)

    • MR-Scanning mit zwei 3-Tesla MRTs
    • Alle üblichen Sequenzen für funktionelle und strukturelle MRT
    • MR-kompatibles 64-Kanal EEG und transkranielle Elektrostimulation
    • Verhaltenslabor
    • Optimierung von MR-Protokollen
    • Implementation neuer Technologien

    Ausstattung

    • 2x 3 Tesla MRT Scanner Siemens TIM-Trio Computer und Software zur Stimuluspräsentation und zur Aufzeichnung von peripher-physiologischen Signalen, die mit der MR-Datenerfassung synchronisiert sind
    • MR-kompatible Stimulus-Präsentation
    • MR-kompatible psychologische (physiologische?) Aufzeichnungsgeräte

    Ansprechpartner / Kontakt

    Prof. John-Dylan Haynes
    t: +49 30  450 539 352


    Schlaganfall - MRT

    Die CSB Neuroradiologie untersucht täglich Patienten mit akuten neurologischen Symptomen um Hirnblutungen und Hirninfarkte nachzuweisen und die jeweilige pathophysiologische Situation zu charakterisieren. Hierbei werden die akute Läsion, ursächliche Gefäßpathologien und vorbestehende Läsionen nachgewiesen. In der Akutdiagnostik entwickeln wir neue Untersuchungsschritte z.B. zur Durchlässigkeit der Bluthirnschranke oder zur Aktivitätsbestimmung bei akuten Blutungen. Jüngst konnten wir durch eine neuartige Analyse von BOLD Messungen eine kontrastmittelfreie Messung der zerebralen Perfusion des Gehirns etablieren.

    Serviceleistungen Schlaganfall - MRT (Auswahl)

    • Untersuchungen von Probanden und Studienteilnehmern in IITs und RCTs
    • Zerebrale MRT bei Trägern von Herzschrittmachern
    • MRT-Screening für Therapiestudien zur Behandlung des akuten Schlaganfalls und zur Sekundärprophylaxe
    • Demenzdiagnostik bei Patienten der Gedächtnisambulanz und in Phase 2 & 3 RCTs
    • Prae- und postinterventionelle Diffusionsmessung zur Qualitätskontrolle endovaskulärer Eingriffe
    • Entwicklung von Schulungsmaterial für RCTs, z.B. für die EU geförderte Phase 3 Studie WAKE-UP

    Ausstattung

    • 3T MRT mit 32 Kanälen 
    • Messspulen für Untersuchungen des Gehirns, der Augen und Orbitae sowie der Gefäße an Kopf und Hals
    • Messspulen zur Untersuchung der Wirbelsäule
    • Herz MRT
    • Atem- und EKG-Triggerung
    • MRT-kompatibles Narkose- und Überwachungssystem 
    • Zusammenarbeit mit Sequenzentwicklern am MPI in Leipzig und in der MR-Physik in Freiburg
    • Ausstattung für funktionelle MRT-Studien 
    • Messphantome für die Teilnahme an Qualitätssicherung in multizentrischen Studien

    Ansprechpartner / Kontakt

    Prof. Dr. Jochen B. Fiebach
    T: +49 30 450 566 62