Klinische Studien

Die patientenorientierte klinische Forschung dient der Umsetzung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse in den klinischen Alltag. In klinischen Studien werden neue Medikamente sowie innovative therapeutische und diagnostische Verfahren, unter strengen gesetzlichen Vorgaben und unter Berücksichtigung international anerkannter ethischer und wissenschaftlicher Standards, an Patientinnen und Patienten erprobt. Im Vordergrund stehen dabei stets die Rechte, die Sicherheit und das Wohlergehen der Studienteilnehmer.


Mehr als 800 klinische Studien in den unterschiedlichsten Indikationsgebieten werden jedes Jahr an der Charité durchgeführt. Die überwiegende Zahl dieser Studien wird von Wissenschaftlern  der Charité initiiert und durchgeführt (IIT, investigator initiated trials), wofür Drittmittel bei öffentlichen Förderern (BMBF, DFG, EU), Stiftungen und Industriepartnern eingeworben werden. Darüber hinaus ist der Forschungsstandort Charité ein attraktiver Partner für Unternehmen der pharmazeutischen Industrie und Biotechnologie (Auftragsforschung).

Koordinationszentrum Klinische Studien (KKS)

Das KKS Charité ist eine zentrale Dienstleistungseinrichtung der Fakultät und unterstützt primär die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Charité (IITs) bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung klinischer Studien (AMG/ MPG/ Sonstige). Durch die Übernahme rein administrativer und organisatorischer Tätigkeiten werden die Wissenschaftler entlastet und so die Freiräume für deren wesentliche Expertise im Bereich der klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit geschaffen. Ziel ist es, qualitativ hochwertige Studien in Übereinstimmung mit international anerkannten Standards und nationalen Gesetzen durchzuführen und somit die wesentlichen Aspekte der Guten Klinischen Praxis sowie der Patienten- und Datensicherheit zu gewährleisten.

Das KKS der Charité konzentriert sich dabei im Sinne einer umfassenden Betreuung von IITs auf seine etablierten Kernkompetenzen in den Bereichen Budgetplanung, Regulatory Affairs, Biostatistik, Monitoring, IT/DM, (Pharmako-)Vigilanz. Darüber hinaus bietet die KKS-Akademie mit ihren Kursen für Studienpersonal die Möglichkeit zur Qualifizierung und Fortbildung im Bereich klinischer Forschung. 

Kontakt: Dr. Olaf Bender


Clinical Trial Management Unit (CTMU)

Unser Serviceangebot wurde mit der Gründung der Clinical Trial Management Unit (CTMU) im Jahre 2013 sowohl für Unternehmen als auch für die Forscherinnen und Forscher der Charité im Bereich der Industrie-gesponserten Studien ergänzt. Sie ist auf jedem Feld der Initiierung klinischer Studien ein professioneller Ansprechpartner. Neben der Akquise, Koordinierung und inhaltlichen Unterstützung, beschäftigt sich die CTMU auch mit der Entwicklung von strategischen Partnerschaften, Optimierung interner Prozesse und Förderung der Kommunikation bei zu klinischer Studien relevanten Themen.

Die CTMU ist ein wichtiger Baustein der Forschungslandschaft an der Charité, und für die wichtigsten klinischen Testphasen vor und nach der Marktzulassung eines Medikaments zuständig (Phase II-IV). Durch die Kooperation mit Unternehmen möchten wir Kliniken, die das wünschen, damit unterstützen.

Hierzu konnte die CTMU bereits Partnerschaften mit drei großen Clinical Research Organisations (CROs), die im Auftrag von Sponsoren (Pharmafirmen) arbeiten, schließen. Da die CTMU selbst keine Studien durchführt, sondern administrativ unterstützt, stellt sie keine Konkurrenz für die Charité-Kliniken in der Studiendurchführung dar.

Kontakt: Prof. Dr. Kintscher