Protein S, Konzentration, frei

Parameter

BezeichnungProtein S, Konzentration, frei
KürzelPrSKonz.f  CP
MnemonicPrSKonz.fCP
MaterialCitrat-Plasma (CP)
Einheit%
MethodeELISA
KategorienHämostaseologie
Thrombophilie

Referenzwerte

Männer
18 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)72 - 150 %

Frauen
18 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)65 - 125 %

Beschreibung

Allgemein
Protein S ist ein Vitamin-K-abhängiges Plasmaprotein, das jedoch keine enzymatische Funktion hat, sondern als Cofaktor des aktivierten Proteins C dient. Etwa die Hälfte des Protein S findet sich an C4b binding Protein gebunden und so funktionell inaktiv. In der Akute Phase-Reaktion steigt dieser Anteil wesentlich.

Indikation
Protein S Aktivität pathologisch und Verdacht auf hereditären Defekt
(Nicht während Cumarintherapie und Gravidität)

Abnahmebedingungen
Exaktes Probenvolumen/hämolysefrei

Literatur

B. Luxembourg et al., Basiswissen Gerinnungslabor.
Dtsch. Ärzteblatt 104, C1260 (2007)
A.M. Johnston et al., Use of a functional assay to diagnose protein S deficiency; inappropriate testing yields equivocal results.
Intern Med J. 37, 409 (2007)
A. Tripodi, A Review of the Clinical and Diagnostic Utility of Laboratory Tests for the Detectionof Congenital Thrombophilia.
Semin. Thromb. Hemost. 31 , 25 (2005)
B. Dahlback et al., Regulation of blood coagulation by the protein C anticoagulant pathway: novel insights into structure-function relationships and molecular recognition.
Arterioscler Thromb Vasc Biol. 25, 1311 (2005)
A.J. Goodwin et al., A review of the technical, diagnostic, and epidemiologic considerations for protein S assays.
Arch Pathol Lab Med. 126, 1349 (2002)
Siehe auch : Protein C

Grumm   2011-08-02 17:51:16 Charité - Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie