Erythroblasten

Parameter

BezeichnungErythroblasten
KürzelEryBlast   EB
MnemonicEryBlastEB
MaterialEDTA-Blut (EB)
Einheit/nl
MethodeDurchflusszytometrie
KategorienHämatologie
   Leukozytendifferenzierung

Referenzwerte

1 Monat(e) bis 120 Jahr(e)< 0,01 /nl

Beschreibung

Allgemein
Erythroblasten sind Vorstufen der Erythrozyten, die im peripheren Blut der Erwachsenen normalerweise nicht auftreten; der Nachweis von Erythroblasten im peripheren Blut ist Ausdruck einer überstürzten Produktion von Erythrozyten oder Zeichen einer extramedulären Blutbildung. Bei Neugeborenen, insbesondere bei Frühgeborenen können Erythroblasten normalerweise im peripheren Blut nachgewiesen werden.
Für reife Neugeborene werden bis 1000 Erythroblasten pro µl, für unreife Neugeborene bis zu 10 ooo Erythroblasten pro µl als normal angesehen.

Indikation
Akute oder chronische fetale Hypoxie, intrauterine Wachstumsretardierung, Hämolyse, mütterlicher Diabetes mellitus

Abnahmebedingungen
EDTA-Blut
Achtung ! Erythroblasten können von dem Hämatologie-Automaten in unserem Laboratorium nur im Modus "Blutbild mit Leukozytendifferenzierung" erkannt und gezählt werden.
Bei der Messung im Modus "kleines Blutbild" werden die Erythroblasten nicht erkannt und als Leukozyten gezählt. Das kann zu einer Fehlbestimmung der Leukozytenzahl führen.

erhöhte Werte
stark stimulierte Erythropoese, extrameduläre Blutbildung
Bei erwachsenen Intensivtherapie-Patienten ohne hämatologische Grunderkrankung ist der Nachweis von Erythroblasten ein Indikator für eine schlechte Prognose.

Störfaktoren
Achtung ! Erythroblasten können von dem Hämatologie-Automaten in unserem Laboratorium nur im Modus "Blutbild mit Leukozytendifferenzierung" erkannt werden. Bei der Messung im Modus "kleines Blutbild" werden die Erythroblasten nicht erkannt und als Leukozyten gezählt. Das bedeutet mehr oder weniger starke (zu hohe) Fehlbestimmung der Leukozytenzahl.

Literatur

R. Herklotz et al., Referenzbereiche in der Hämatologie.
Therapeut. Umschau 63 , 5 (2006)
B.J. Bain, Diagnosis from the Blood Smear.
New Engl. J. Med. 353 , 498 (2005)
Begemann H, Begemann M. Praktische Hämatologie. Georg Thieme Verlag Stuttgart (1989)

Grumm   2011-08-02 17:50:14 Charité - Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie